Contra

Contra - Kabarett und Kleinkunst

Kabarettforum Salzburger Stier 2012
Der Deutsche Preisträger:
Fritz Eckenga "Ein Wort liebt das andere"
Gestaltung: Doris Glaser

Fritz Eckenga ist ein wahrer Liebhaber der deutschen Sprache. Seine Spezialität sind absurd-komische Alltagsgeschichten, die er mitunter auch zu Lyrik verarbeitet.
Legendär ist Fritz Eckenga, Jahrgang 1955, eigentlich schon seit den 1970er- Jahren. Als Mitbegründer und Hauptdarsteller sorgte er mit dem musikalischen Kabarett-Projekt "Rocktheater N8schicht" auf den Bühnen des Ruhrgebietes und im Fernsehen für Furore; seit vielen Jahren ist er aber auch als Solist unterwegs. Der Dortmunder gilt als Meister des wohlklingenden Paarreims, den er gerne benutzt, um überraschend neue Zusammenhänge herzustellen. Er beherrscht virtuos die geschliffenen Wendungen der Regionalsprache. Seine Lebensklugheit erinnert an die Erich Kästners. Von vielen wird er als der einzige legitime Nachfolger Robert Gernhardts gehandelt. In Saarbrücken wird er mit dem Salzburger Stier 2012 für Deutschland ausgezeichnet.

Sendereihe