Digital.Leben

Digital.Leben

Schnell und riskant
Bankomatkarten mit Funkchips
Gestaltung und Redaktion: Franz Zeller

Bis Jahresende sollen vier Millionen Bankomatkarten in Österreich mit NFC-Chips ausgerüstet werden. Der große Vorteil dieser Technologie: Man kann damit berührungslos zahlen, einfach, indem man die Karte mit dem Funkchip in die Nähe eines Sensors hält.

Knapp eine Sekunde wird das Bezahlen dann dauern - wenn der fällige Betrag unter 25 Euro liegt. Denn für diese Mikrobeträge reicht es, die Karte ohne Eingabe eines PIN-Codes einfach am Kartenleser vorbei zu ziehen. Eine große Zeitersparnis im Vergleich zu einer Zahlung mit PIN-Eingabe, die oft eine halbe Minute dauert. Auch Kreditkarten werden zunehmend mit dieser Technologie ausgerüstet, 100 Millionen sind schon jetzt weltweit im Einsatz.

Aber das System mit dem Funkchip hat auch Nachteile. Diese elektronische Brieftasche lässt sich leicht stehlen oder genauer gesagt "kopieren.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe