Leporello

Leporello

1. Hans Theessink: CD "wishing well"
2. Elisabeth Jupiter: Buch "Mach Witze" über jüdischen Humor

1. Hans Theessink: CD "wishing well"

Nach der Erfolgs-CD "Delta-Time" - sie ist aktuell für den Amadeus award nominiert -schlägt der Blues-Gitarrist und Wahlwiener Hans Theessink mit seinem neuen Album "wishing well" einfühlsamere Töne an. Bereits 2011 aufgenommen, wird die CD mit Eigenkompositionen, Interpretationen traditioneller Songs und persönlicher Favorits aus der Feder von Bob Dylan, Brownie McGhee oder Townes van Zandt nicht zufällig morgen Abend präsentiert. Einen Tag darauf feiert der Musiker mit holländischen Wurzeln im Wiener Metropol-Theater seinen 65. Geburtstag. Da die Veranstaltung seit Wochen restlos ausverkauft ist, hat man sich entschlossen, am Samstag im Theater am Spittelberg weiter zu feiern. Hier hat die Fangemeinde reichlich Gelegenheit sich einen Platz zu sichern, um jenem Mann Tribut zu zollen, der mit mehr als 7000 Konzerten, zwei Dutzend Alben und über 40 Jahren "on the road" längst als eine Institution in Sachen amerikanischer Blues- und Roots-Musik gilt.- Gestaltung: Ursula Mürling-Darrer


2. Elisabeth Jupiter: Buch "Mach Witze" über jüdischen Humor

Die Psychotherapeutin und Schriftstellerin Elisabeth Jupiter hat sich der Analyse des jüdischen Humors verschrieben. Kommende Woche erscheint im Picus-Verlag ihr bereits drittes Buch zum Thema. Sein Titel: "Mach Witze! Der jüdische Humor als Quelle der Toleranz".- Gestaltung: Ursula Mürling-Darrer

Service

Elisabeth Jupiter, Mach Witze, Verlag Picus


Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe