Moment am Sonntag

Im Park, im Käfig, auf der Alm. Sport im öffentlichen Raum. Gestaltung: Alois Schörghuber und Helmut Neundlinger. Moderation und Redaktion: Alois Schörghuber
Lied meines Lebens (Kristin Gruber)

Sport im Park, im freien Gelände oder im Käfig hat etwas Subversives an sich. Viele möchten Sport betreiben, Wettkämpfe abhalten oder sich einfach lustvoll bewegen, aber jenseits von Vereinsregeln, Behörden oder von Verbänden organisierten Sportveranstaltungen. Die Sportplätze der Kommunen sind allerdings in der Regel nicht frei zugänglich.

Sport im öffentlichen Raum bedeutet "frei sein", Besitz ergreifen, Selbstorganisation und vieles passiert spontan. Fußball auf einer Wiese im Prater, "Disc-Golf" - eine spezielle Form des Frisbee - auf der Alm, Parkour in der Gemeindebau-Anlage oder Inlineskaten sind nur einige dieser Sportarten.

Eine Sonderrolle nehmen die sogenannten "Käfige" in Parks ein - durch Komplett-Umzäunung markierte Flächen, in denen Kinder und Jugendliche meist Fußball oder Basketball spielen. Auch hier ist Selbstorganisation gefragt.

Ein Blick auf die sportlichen Aspekte, den Anteil der sozialen Elemente und auf die Fragen - wer darf, wer haftet, wer ermöglicht?

Sendereihe