Ö1 Klassik-Treffpunkt

Live aus dem RadioCafe. Gast: Maria Bill. Präsentation: Albert Hosp

Es passiert nicht alle Tage, dass eine nicht-französische Sängerin die Chansons von berühmten Interpret/innen wie Edith Piaf oder Jacques Brel wirklich überzeugend zu singen versteht. Maria Bill aber überzeugt nicht nur, sondern vermag die Grenzen zwischen Vorlage und Nachschöpfung vergessen zu machen. Albert Hosp begrüßt die Sängerin und Schauspielerin Maria Bill im Ö1 Klassik-Treffpunkt.

Das Piaf-Programm ist aber freilich nur eine der erfolgreichsten Unternehmungen der Schauspielerin, mit der sie seit vielen Jahren in Wien, Berlin und der Schweiz reüssiert und mit Preisen ausgezeichnet wurde (Kainz-Medaille der Stadt Wien, Goldener Theatertaler/Berlin).

Nach ihrer Ausbildung an der Schauspielakademie Zürich und an der Ecole Jacques Lecoq in Paris waren das Theater am Neumarkt in Zürich, die Freie Volksbühne Berlin und das Schauspielhaus Wien die ersten Stationen für die in der Schweiz geborene Künstlerin. In Wien folgten Engagements am Theater in der Josefstadt, am Burgtheater und beim Theater im Kopf, ehe Maria Bill von 1995 bis 2004 bereits in der Amtszeit von Emmy Werner ans Volkstheater Wien geholt wurde und u.a. als Salome Pockerl in Nestroys "Der Talisman" (Karl-Skraup-Preis) und Bertolt Brechts Mutter Courage Erfolge feierte.

Seit der Saison 2005/'06 und der Direktionszeit von Michael Schottenberg begeistert Maria Bill in den unterschiedlichsten Rollen das Publikum des Wiener Volkstheaters (z.B. in "Cabaret", "Wer hat Angst vor Virginia Woolf", "Hiob") und steht auch in der aktuellen Spielzeit in einer der wunderbarsten Rollen auf "ihrer" Bühne: die der berühmtesten Falsch-Sängerin aller Zeiten, Florence Foster Jenkins, in "Glorious". Bereits mitten in den Probenarbeiten ist Maria Bill auch wieder mit einem Stück von Bertolt Brecht: "Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui" hat am 21. Februar Premiere.

Maria Bill interpretiert und verkörpert nicht nur hinreißend Edith Piaf und Jacques Brel, sondern textet, komponiert und singt auch eigene Lieder, die sie auf mehreren CDs herausbrachte, u.a. "Jung und schön", "I mecht landen - Anniversary Edition".

Musik und Theater und beides zusammen, das macht Maria Bill als gefeierte Künstlerin seit Jahrzehnten aus - und im Gespräch mit Albert Hosp eröffnet sie mit dieser Sendung einen kleinen Edith Piaf-Schwerpunkt ...

Service

CD der Woche:
J.S.Bach, Sonatas & Partitas, Vol.1
Chris Thile, Mandoline
Nonesuch 7559-79586-4 / Warner Music

Playlist

Urheber/Urheberin: Volksweise
Titel: Zäuerli < Jodler, Wasserauen, Appenzell/CH >
Ausführende: Männerstimmen, Glocken
Länge: 01:53 min
Label: RTS Records 917052

Komponist/Komponistin: Traditional
Titel: Talerschwingen und Jodler
Solist/Solistin: Maria Bill /Gesang m.Begl.
Länge: 01:30 min
Label: Universal/Emarcy 9869054

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750
Titel: Konzert für 2 Cembali und Streicher BWV 1060 in c-moll / daraus: Largo ovvero adagio - 2.Satz
Solist/Solistin: Robert Woolley /Cembalo
Solist/Solistin: Paul Nicholson /Cembalo
Ausführende: The Purcell Quartet
Leitung: Robert Woolley
Länge: 04:43 min
Label: chaconne chan 0636

Komponist/Komponistin: Joahnn Sebastian Bach
Titel: Partita Nr.1 in h-moll BWV 1002 / daraus: Double - 4.Satz
Solist/Solistin: Chris Thile /Mandoline
Länge: 02:55 min
Label: Nonesuch 7559-79586-2

Komponist/Komponistin: Marguerite Monnot/1903 - 1961
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Rene Rouzaud
Titel: La goualante du pauvre Jean/live
Solist/Solistin: Maria Bill /Gesang m.Begl.
Länge: 01:32 min
Label: BMG 74321511542

Komponist/Komponistin: Norbert Glanzberg/1910 - 2001
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Michel Rivgauche/1923 - 2005
Titel: Le ballet des coeurs
Solist/Solistin: Maria Bill /Gesang m.Begl.
Länge: 02:29 min
Label: Billart 2013-1

Komponist/Komponistin: Jacques Brel/1929 - 1978
Komponist/Komponistin: Gerard Jouannest
Titel: Mathilde
Solist/Solistin: Maria Bill /Gesang m.Begl.
Länge: 02:27 min
Label: EX 480-2

Komponist/Komponistin: Jacques Brel/1929 - 1978
Titel: Je ne sais pas
Solist/Solistin: Jacques Brel /Gesang m.Begl.
Orchester: Francois Rauber Orchester
Länge: 03:08 min
Label: Philips 8225132

Komponist/Komponistin: Erik Satie/1866 - 1925
Titel: Gymnopedie für Klavier Nr.1 - aus "Trois Gymnopedies" (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Patrick Cohen /Klavier
Länge: 02:09 min
Label: Glossa GCD 920508

Komponist/Komponistin: Friedrich Smetana/1824 - 1884
Bearbeiter/Bearbeiterin: Petra Schmidt Decker
Bearbeiter/Bearbeiterin: Erzählertext und Bearbeitung
Titel: Probenausschnitt aus "Die Moldau" mit Ferenc Fricsay
Solist/Solistin: Volkert Kraeft /Erzähler
Orchester: Symphonieorchester des Süddeutschen Rundfunks
Leitung: Ferenc Fricsay /gesprochen
Länge: 06:33 min
Label: DG 4108782 Junior

Komponist/Komponistin: Johann Strauß/1825 - 1899
Titel: DIE FLEDERMAUS / daraus: My dear Marquis / Arie der Adele (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Florence Foster Jenkins /Sopran
Solist/Solistin: Cosme McMoon /Klavier
Länge: 00:33 min
Label: RCA Victor gold seal / BMG Cla

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart/1756 - 1791
Titel: DIE ZAUBERFLÖTE / daraus: Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen / Arie der Königin der Nacht (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Florence Foster Jenkins /Sopran
Länge: 01:43 min
Label: RCA Victor gold seal / BMG Cla

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart/1756 - 1791
Titel: Duo für Violine und Viola in G-Dur KV 423 / daraus: Adagio - 2.Satz (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Ernst Kovacic /Violine
Solist/Solistin: Thomas Riebl /Viola
Länge: 02:55 min
Label: ORF-MS

Sendereihe