Die Ö1 Jazznacht

Gerhard Graml richtet gemeinsam mit dem Pianisten Robert Glasper den Blick in die Zukunft, um den Jazz von morgen aufzuspüren, und verliert in einer musikalischen Hommage an den 100-Jährigen William S. Burroughs auch die Vergangenheit nicht aus dem Auge. Außerdem Neuerscheinungen aus Nah und Fern und ein Konzertmitschnitt mit Chris Lightcap's Bigmouth, live in Santa Barbara.

23:43 bis 00:00 Uhr
Im Fokus - Robert Glasper: Die Sprache des Jazz zu erneuern, das hat sich der 33-jährige Pianist Robert Glasper vorgenommen. Mit seiner Mischung aus Jazz, Hip-Hop und R&B füllt er Hallen und erobert ein Publikum, das nicht unbedingt über die hundertjährige Geschichte der Kunstform Bescheid weiß. Dabei begann der aus Texas stammende Pianist eher konservativ mit zwei Trioalben für das traditionsreiche Jazzlabel Blue Note Records, bis dann seine Frustration über die, wie er meint, obsessive Vergangenheitshörigkeit des Jazz-Establishments wuchs.

Mit seiner Band Robert Glasper Experiment startete er den Versuch, frei von Nostalgie ein neues Kapitel im Jazz aufzuschlagen. Glaspers Musik vereint Virtuosität mit Botschaft, was bereits mit einem Grammy ausgezeichnet wurde. Seine Kritiker werfen ihm Verwässerung, Ausverkauf und Kommerzialisierung des Genres vor. - Die Ö1 Jazznacht macht die Probe aufs Exempel und widmet Robert Glasper ein Porträt.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Joris Dudli
Titel: Two Back Three Forward
Ausführende: The Dudli/Herring Soul Jazz Alliance
Länge: 05:34 min
Label: Jive Music JM 2075-2

Komponist/Komponistin: Robert Glasper
Titel: Let It Ride
Ausführende: The Robert Glasper Experiment feat Norah Jones (voc)
Länge: 05:28 min
Label: Blue Note 0602537433858

Komponist/Komponistin: Robert Glasper
Titel: I Stand Alone
Ausführende: The Robert Glasper Experiment
Länge: 01:38 min
Label: Blue Note 0602537433858

weiteren Inhalt einblenden