Moment am Sonntag

Lebenskunst und Wasserwandern. Rudern - ein Sport mit Rhythmus, Zusammenspiel und Zusammenklang.
Gestaltung: Irene Suchy. Moderation und Redaktion: Alois Schörghuber
Aufgeräumt: Saisonschluss im Bienenstock (Lukas Tremetsberger)

Rudern beginnt mit einem Schlag, der kann zu langen Wanderfahrten und schnellen Rennregatten führen. Der Rhythmus zählt, er verbindet das Team, kann nur gemeinsam erhöht werden - es gilt sich anzupassen, nicht zu übertrumpfen.
Die Zahl der Ruderer und Ruderinnen in Österreich ist überschaubar, die Karrieren an der Weltspitze sind rar und nur mehr wenige Bootsbauer können Auskunft über ihr Handwerk geben können - dennoch ist das Rudern fest in unserem Wortschatz verankert. Wir sitzen in einem Boot, es läuft aus dem Ruder, wir wollen ans Ruder, an die Macht kommen, müssen uns am Riemen reißen und gegen den Strom rudern. Rudern, der elegante Sport mit Beinstoß und Armkraft, steht für das Leben, für seine Bewältigung.

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at

Die Hörspiel-Galerie

SA | 05 Juli 2014