Radiogeschichten

"Der Flüchtling. Episode am Genfer See". Von Stefan Zweig. Es liest Michael Heltau. Gestaltung: Karin Buttenhauser

Ein unbekannter und verwahrloster Mann taucht während des Ersten Weltkriegs am Genfer See auf. Einheimische nehmen sich des orientierungslosen Findlings an. Sein Name ist Boris; er ist ein russischer Bauer, der als Soldat nach Frankreich geschickt worden war und jetzt nach Hause gehen will. Er steht stellvertretend für Tausende von Flüchtlingen und Heimatvertriebenen, die im 20. Jahrhundert durch Europa zogen.

Sendereihe