Dimensionen

Dimensionen - die Welt der Wissenschaft

Arbeit 4.0.
Wo bleibt der Mensch im Zeitalter der Automatisierung?
Ein Bericht vom 25. ernst mach forum von Martin Bernhofer

Intelligente Maschinen nehmen dem Menschen zunehmend die Arbeit ab, er wird verzichtbar. Vernetzte, sich selbst organisierende Fabriken und das Vordringen digitaler Technologien in alle Lebensbereiche und Wertschöpfungsketten sind Vorboten der neuen Arbeitswelt. Das Internet der Dinge verspricht Wachstumschancen durch die Individualisierung der Angebote und Produkte. Die öffentliche Hand investiert in die ersten automatisierten Pilotfabriken. Doch wo bleibt der Mensch als Arbeitskraft? Erfordert das Zeitalter der Automatisierung grundlegend andere Zielsetzungen im Schul- und Bildungssystem? Wie verändert sich der Stellenwert der Arbeit für den Einzelnen und für verschiedene Berufsgruppen? Und was bedeutet Automatisierung für das Selbstbild des Menschen?

Sendereihe