Digital.Leben

Digital.Leben

Fragwürdige Bonitätsberechnungen
Gestaltung: Julia Gindl
Moderation und Redaktion: Franz Zeller

Wer einen Handy-Vertrag abschließen oder ein Auto auf Raten bezahlen will, dessen Kreditwürdigkeit wird vermutlich davor überprüft. Kreditgeber oder Telekom-Unternehmen informieren sich über die Kaufkraft des Antrag-Stellers zum Beispiel bei Wirtschaftsauskunfteien. Das sind Unternehmen, die die Kreditwürdigkeit von Personen berechnen, unter anderem werden dort offene Zahlungen bei Banken oder Inkassobüros auf sogenannten Negativlisten vermerkt. Während derartige Auskünfte zulässig sind, werden offenbar aber auch rechtlich fragwürdige Listen erstellt: Listen auf Vorrat mit oft fragwürdigen Daten über alle irgendwie dokumentierbaren Personen, aus denen dann die Kreditwürdigkeit berechnet oder wohl eher vermutet wird, berichtet Julia Gindl.

Service

Österreichische Datenschutzbehörde
Musterformular Ersuchen um Auskunft gemäß §26 DSG 2000
VKI Verein für Konsumenteninformation
CRIF


Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe