Radiogeschichten

"Das Andenken". Von Mario Soldati. Aus dem Italienischen von Catherine Rücker. Es liest Peter Faerber. Gestaltung: Edith Vukan

Maresciallo Arnaudi erzählt seinem Schriftstellerfreund seltsame Fälle aus seinem langen Kommissarleben. Ein Verkehrsunfall, in den ein bekannter Industrieller verwickelt ist. Der Wagen liegt im Graben, es gibt Blutspuren, aber das Auto ist leer. Mit dem ihm eigenen psychologischen Feingespür löste der Maresciallo auch diesen Fall.

Mario Soldati , geboren 1906 in Turin, zog 1929 nach New York und lehrte an der Columbia University Kunstgeschichte. Nach seiner Rückkehr nach Italien arbeitete er als Journalist und verfasste zahlreiche Filmdrehbücher und Romane, für die er vom Premio Strega bis zum Premio Bagutta alle bedeutenden italienischen Literaturpreise erhielt. Soldati war auch als Regisseur tätig. Er starb 1999 in Tellaro.

Service

Mario Soldati, "Das Andenken" aus "Schneller als die Polizei erlaubt. 25 rasante Krimis", ausgewählt von Daniel Kampa. Atlantik im Verlag Hoffmann und Campe, 2015

Sendereihe

Gestaltung