Praxis - Religion und Gesellschaft

Praxis - Religion und Gesellschaft

1. Papst Franziskus besucht Kuba und die USA
2. Scheidung auf katholisch? Die Ehe-Annullierung
3. Die Dschihad-Generation
4. Caritas Europa bestürzt über gescheiterte EU-Flüchtlingspolitik

1. Papst Franziskus besucht Kuba und die USA

Das kubanische regierungsnahe Blatt "Pagina12" zitierte einen Besucher der Papstmesse in Havanna mit den Worten: "Dieser Papst ist ein Kommunist, weil er wie Christus ist. Und du weißt: Christus war der erste Kommunist auf dieser Erde." Der Besuch von Papst Franziskus auf Kuba hat international Aufsehen erregt. Am Dienstagabend ist der Pontifex dann in Washington gelandet. Dort trifft er unter anderem US-Präsident Barack Obama und spricht vor dem US-Kongress. Auch wenn der Hauptgrund des US-Besuchs das Welttreffen der Familien am Wochenende in Philadelphia ist - mit Spannung wird vor allem der politische Teil der Reise erwartet. - Gestaltung: Ernst Kernmayer


2. Scheidung auf katholisch? Die Ehe-Annullierung

Es gilt als eines der "heißen Eisen" in der römisch-katholischen Kirche: Der Ausschluss von wiederverheirateten Geschiedenen von den kirchlichen Sakramenten. Als einziger Ausweg bleibt hier für manche die Annullierung ihrer ersten Ehe. Papst Franziskus hat - kurz vor der vatikanischen Synode zu Themen der Familie und der Sexualmoral - das Procedere für Ehe-Annullierungen vereinfacht. Was bedeutet das nun konkret? Und wem ist so eine Annullierung überhaupt ein Anliegen? - Gestaltung: Maria Harmer


3. Die Dschihad-Generation

Welche Rolle spielt Religion tatsächlich für Jugendliche, die sich dem sogenannten IS anschließen? Wie groß ist die Gefahr, dass IS-Kämpfer unter den syrischen Flüchtlingen sein könnten? Und: Warum ist die Flüchtlingshilfe eine der wichtigsten Deradikalisierungsmaßnahmen? Mit Fragen wie diesen beschäftigt sich die Krisenjournalistin Petra Ramsauer in ihrem neuen Buch "Die Dschihad-Generation". - Gestaltung: Alexandra Mantler


4. Caritas Europa bestürzt über gescheiterte EU-Flüchtlingspolitik

Hunderttausende Menschen sind auf der Flucht. Rund 75 Prozent dieser Menschen werden irgendwann auf ihrem Weg von der Caritas, dem Hilfswerk der katholischen Kirche, unterstützt. Vergangene Woche fand eine Caritas-Konferenz in Wien statt; Vertreter aus 30 Organisationen koordinierten ihr Engagement für grenzübergreifende Hilfsmaßnahmen. Das internationale Netzwerk der katholischen Hilfsorganisation Caritas hilft derzeit verstärkt Flüchtlingen im Libanon, der Türkei und Jordanien, in Griechenland, Mazedonien und Serbien, Slowenien, Ungarn und Kroatien. Sie alle stehen vor einer großen Herausforderung, vor allem weil sich die Situation täglich verändert. - Gestaltung: Maria Harmer


5. Salzburgs Alt-Erzbischof Georg Eder ist tot

Er war streitbar und umstritten: der ehemalige Erzbischof von Salzburg Georg Eder. Aufsehen erregte es etwa, als Eder in einem Vortrag "geistige Umweltverschmutzung" durch Popmusik und Sexualerziehung ortete oder gegen Aufklärungsbroschüren zu Felde zog. Am Samstag ist Georg Eder im Alter von 87 Jahren im Altersheim Mattsee gestorben. - Gestaltung: Roberto Talotta


Moderation: Alexandra Mantler




Service

Buch, Petra Ramsauer, "Die Dschihad-Generation: Wie der apokalyptische Kult des Islamischen Staats Europa bedroht", Styria Verlag

"Papst ist Kommunist, weil er wie Christus ist", religion.orf.at
WIGE - Plattform für Geschiedene und Wiederverheiratete in der Kirche
Caritas Österreich
Erzdiözese Salzburg trauert um Alterzbischof Georg Eder, religion.orf.at

Sendereihe