Musik (Feiertag-Abend)

Robert Schumann: "Das Paradies und die Peri" op. 50

Oratorium in drei Teilen für Soli, Chor und Orchester (Dichtung aus "Lalla Rookh" von Thomas Moore). London Symphony Orchestra, Dirigent: Sir Simon Rattle; London Symphony Chorus; Sally Matthews, Sopran (Peri); Mark Padmore, Tenor (Erzähler); Kate Royal, Sopran; Bernarda Fink, Alt; Andrew Staples, Tenor; Florian Boesch, Bass (aufgenommen am 11. Jänner in der Barbican Hall in London). Präsentation: Aimie Rehburg

Das weltlichem Oratorium "Das Paradies und die Peri" wurde 1843 in Leipzig mit großem Erfolg uraufgeführt. Schumann selbst hielt es für eines seiner "größten Werke". Es beruht auf dem gleichnamigen Text einer orientalisch geprägten Märchensammlung ("Laila Rookh") des irischen Dichters Thomas Moore.
"Die Peri's sind nach der orientalischen Sage anmuthige Wesen der Luft; sie waren einmal im Paradies, aus dem sie aber eines Fehltritts halber verwiesen wurden..." (Schumann)

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: ROBERT SCHUMANN/1810-1856
Titel: "Das Paradies und die Peri" op.50 - Oratorium in drei Teilen für Soli, Chor und Orchester (Dichtung aus "Lalla Rookh" von Thomas Moore)

* 1. und 2. Teil
Orchester: London Symphony Orchestra
Chor: London Symphony Chorus
Choreinstudierung: Simon Halsey
Solist/Solistin: Sally Matthews/Sopran (Peri)
Solist/Solistin: Mark Padmore/Tenor (Erzähler)
Solist/Solistin: Kate Royal/Sopran
Solist/Solistin: Bernarda Fink/Alt
Solist/Solistin: Andrew Staples/Tenor
Solist/Solistin: Florian Boesch/Bass
Leitung: Sir Simon Rattle
Länge: 51:36 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: ROBERT SCHUMANN/1810-1856
Titel: "Das Paradies und die Peri" op.50 - Oratorium in drei Teilen für Soli, Chor und Orchester (Dichtung aus "Lalla Rookh" von Thomas Moore)

* 3. Teil
Orchester: London Symphony Orchestra
Chor: London Symphony Chorus
Choreinstudierung: Simon Halsey
Solist/Solistin: Sally Matthews/Sopran (Peri)
Solist/Solistin: Mark Padmore/Tenor (Erzähler)
Solist/Solistin: Kate Royal/Sopran
Solist/Solistin: Bernarda Fink/Alt
Solist/Solistin: Andrew Staples/Tenor
Solist/Solistin: Florian Boesch/Bass
Leitung: Sir Simon Rattle
Länge: 36:41 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY/1809 - 1847
Titel: Streichquartett Nr.2 in a-Moll op.13

* Adagio. Allegro vivace - 1.Satz (00:08:12)
* Adagio non lento - 2.Satz (00:08:09)
* Intermezzo: Allegretto con moto - Allegro di molto - 3.Satz (00:04:54)
* Presto. Adagio non lento - 4.Satz (00:09:30)
Ausführende: Artemis Quartett
Ausführender/Ausführende: Vineta Sareika /Violine
Ausführender/Ausführende: Gregor Sigl /Violine
Ausführender/Ausführende: Friedemann Weigle /Viola
Ausführender/Ausführende: Eckart Runge /Violoncello
Länge: 30:46 min
Label: Erato/Warner Classics 08256463

Komponist/Komponistin: FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY/1809 - 1847
Titel: Aus: Sonate für Violoncello und Klavier Nr.2 in D-Dur op.58

* Molto allegro e vivace - 4.Satz (00:06:17)
Solist/Solistin: Jan Vogler /Violoncello
Solist/Solistin: Louis Lortie /Klavier
Länge: 06:17 min
Label: Berlin Classics/edel 0017562 B

Komponist/Komponistin: FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY/1809-1847
Titel: Variations concertantes op.17 für Violoncello und Klavier in D-Dur
Solist/Solistin: Jan Vogler /Violoncello
Solist/Solistin: Louis Lortie /Klavier
Länge: 07:51 min
Label: Berlin Classics/edel 0017562 BC

Komponist/Komponistin: FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY/1809-1847
Titel: Aus: Sonate für Violoncello und Klavier Nr.1 in B-Dur op.45
* Allegro vivace - 1.Satz (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Jan Vogler /Violoncello
Solist/Solistin: Louis Lortie /Klavier
Länge: 08:06 min
Label: Berlin Classics/edel 0017562 BC

weiteren Inhalt einblenden