Schon gehört?

Die Ö1 Club-Sendung.
1. Orgel in St. Pölten
2. Kino in Innsbruck
3. Konzert in Rohrbach

Revolutionär an der Orgel
Cameron Carpenter ist ein Revolutionär an der Orgel! Er sieht aus wie eine Mischung aus Freddie Mercury und David Bowie zu deren wildesten Glam- und Pomp-Rock-Zeiten und spielt so virtuos und rasant, dass man mit dem Hören und Staunen kaum hinterherkommt. Weil es aber gar nicht so viele Orgel-Stücke für seine Art des Spiels gibt, arrangiert er alles um, was ihm gefällt: Pop-Songs von Kate Bush ebenso wie die komplette 5. Symphonie von Gustav Mahler. Der Künstler wurde für sein Album "Revolutionary" als erster Organist überhaupt für einen Grammy nominiert. Am 23. Mai ist er im Festspielhaus in St. Pölten zu sehen.

Internationales Filmfestival Innsbruck
Im Leokino und im Cinematopgraphen findet vom 24. bis zum 29. Mai das Internationale Filmfestival Innsbruck statt. Dieses widmet sich dem Filmschaffen in den Ländern Afrikas, Asiens, Lateinamerikas, Zentralasiens und Südosteuropas. Mit der Aufbereitung von Filmklassikern wird auch auf den historischen Bezug aktueller Konflikte verwiesen. Das Festival wird begleitet von öffentlichen Diskussionen, Ausstellungen, Konzerten und Empfängen. Eröffnet wird mit der friulisch-slowenischen Koproduktion "Zoran, il mio nipote scemo". Ein Film über den zynischen Gasthausbesitzer Paolo, dessen Leben sich schlagartig ändert, als sein zum Waise gewordener Neffe zu ihm zieht. Zoran entpuppt sich als begnadeter Dartsspieler. Da gerade die Weltmeisterschaft in Glasgow bevorsteht, bei der 60. 000 Euro zu gewinnen sind, nimmt Paolo sich - fast könnte man sagen - beherzt des Jungen an. Der filmhistorische Schwerpunkt ist dem größten Filmland der Welt gewidmet. Indien feierte im vergangenen Jahr 100 Jahre Kino am Subkontinent. Der erste indische Film wurde am 3. Mai 1913 in Bombay vorgeführt und die Personale gilt dem türkischen Regisseurin Yesim Ustaoglu. Das Internationale Filmfestival Innsbruck, vom 24. bis zum 29. Mai.


Tour de France
Unter dem Titel "Tour de France" findet am Freitag, 20. Mai in der Landesmusikschule Rohrbach in Oberösterreich ein Konzert von Sabine und Rainer Nova statt. Virtuos und mit einer Palette an impressionistischen Klangfarben bringen die beiden Musiker ihre gemeinsame Leidenschaft für die französische Musik zu Gehör. Mit Werken von César Franck, Claude Debussy und Francis Poulenc spannen sie einen musikalischen Bogen von der Romantik bis in die Moderne. Beginn des Konzertes ist um 19.30 Uhr.




Service

Festspielhaus St. Pölten
Internationale Filmfestival Innsbruck
Landesmusikschule Rohrbach

Kostenfreie Podcasts:
Schon gehört? - XML
Schon gehört? - iTunes

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung