Geert-Wilders-Fahne

AFP/EMMANUEL DUNAND

Von Tag zu Tag

Von Tag zu Tag

Niederländisches Selbstbewusstsein und seine Wurzeln. Gast: Johannes Koll, Historiker an der Wirtschaftsuniversität Wien. Moderation: Rainer Rosenberg. Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

Wie weit die gegenwärtigen Auseinandersetzungen zwischen den Niederlanden und der Türkei dem Rechtspolitiker Geert Wilders nützen oder schaden, werden die Wahlen am Mittwoch zeigen. Jedenfalls lässt sich feststellen, dass schon die Ermordung des Rechtspopulisten Pim Fortuyn und des Filmemachers Theo van Gogh, die beide provokant und islamkritisch waren, die niederländische Gesellschaft bis heute verändert haben.

Einen Tag vor den Wahlen in den Niederlanden spricht Rainer Rosenberg mit dem Historiker Johannes Koll über Grundzüge des niederländischen Selbstverständnisses: das Erbe der Aufklärung, Calvinismus und Liberalität, ein sich veränderndes politisches System und eine Pionierrolle in Kolonialismus und der Globalisierung der Handelsbeziehungen.

Sendereihe