Morgenjournal (I)

mit Kultur aktuell

Beiträge

  • Nach Wahl im Iran

    Der Iran ist ein kompliziertes Land. Hassan Rohani ist als Präsident wiedergewählt worden. Die Erwartungen der Wählerschaft sind groß, dass das Land und sie selbst wirtschaftlich auf die Beine kommen und dass die Reformer freigelassen werden, die seit den gewalttätigen Auseinandersetzungen rund um die Wahl Mahmud Ahmadinejads 2009 im Gefängnis sitzen oder unter Hausarrest stehen. Die Widerstände sind groß und das letzte und entscheidende Wort in allen wichtigen Fragen hat weiter der Revolutionsführer.

  • Wirtschaftliche Beziehungen mit dem Iran

    Der Wahlsieg von Hassan Rohani freut die europäischen Unternehmer, die sich im und mit dem Iran gute Geschäfte erwarten. Von Euphorie kann aber keine Rede sein. Seit dem Ende der Sanktionen haben sich die Geschäfte zäh entwickelt, weil es nach wie vor viel Rechtsunsicherheit gibt.

  • Trump-Rede in Saudi-Arabien

    US-Präsident Donald Trump will mit der arabischen Welt eine Allianz gegen den Terrorismus schmieden. "Islamische Staaten müssen ganz vorne stehen im Kampf gegen Radikalisierung", sagte Trump am Sonntag beim US-islamischen Gipfel in der saudischen Hauptstadt Riad. Die Staaten müssten sicherstellen, "dass Terroristen keinen sicheren Ort auf ihrem Staatsgebiet finden." Dem Iran gab Trump die Schuld an der "vielen Instabilität in dieser Region".

  • Trump-Reise: Nächster Halt Israel

    US-Präsident Donald Trump beginnt am Montag seinen ersten Besuch in Israel und Palästina. Er will den seit drei Jahren brachliegenden Friedensprozess zwischen beiden Seiten wieder in Gang bringen. Das israelische Sicherheitskabinett billigte vor dem Besuch eine Reihe von Erleichterungen für Palästinenser.

  • Massenproteste in Venezuela nehmen kein Ende

    50 Tage nach Beginn der Massenproteste gegen eine drohende Diktatur sind in Venezuela erneut Hunderttausende auf die Straßen gegangen. Bei heftigen Ausschreitungen wurden nach Angaben der Behörden allein in Caracas rund 50 Menschen verletzt. In der Hauptstadt setzte die Polizei beim "Marsch der Millionen" massiv Tränengas ein.

  • Wiener SPÖ-Vorstand: Häupl gegen Kern

    Die Wiener SPÖ-Spitze kommt heute erstmals seit dem Landesparteitag vor drei Wochen zusammen. Wiens SPÖ-Chef Michael Häupl will dabei die schlechten innerparteilichen Wahlergebnisse rasch abhandeln und bereits Richtung Wahlkampf gehen. Die Botschaft dabei ist klar: Eine Regierungsbeteiligung der FPÖ soll verhindert werden und auch eine mögliche SPÖ/FPÖ-Koalition.

  • Defibrillator für die Handtasche

    Nur wenige Minuten entscheiden bei einem Herz- bzw. Kreislaufversagen über Leben und Tod. Je schneller die Erstversorgung mittels Herzdruckmassage oder Defibrillator funktioniert, desto besser stehen die Überlebenschancen. Um den Zugang zu Defibrillatoren zu erleichtern hat ein junges Grazer Start-up-Unternehmen jetzt einen sogenannten Pocket-Defibrillator entwickelt.

  • Haneke in Cannes: "Happy End"

    Bei seinen letzten beiden Antreten im Wettbewerb von Cannes ist Michael Haneke jeweils mit der Goldenen Palme ausgezeichnet worden, 2009 für "Das weiße Band" und 2012 für "Amour". Heute hat Haneke hat die Chance zum Rekordsieger zu werden, als erster Regisseur könnte der 75-Jährige zum dritten Mal den Hauptpreis des Festivals gewinnen. Gestern Abend ist sein Film "Happy End" der internationalen Fachpresse präsentiert worden.

  • Trojanow: "Nach der Flucht"

    Er ist durch afrikanische Wüsten gewandert und über antarktische Gletscher, er hat den Ganges vom Ursprung bis zur Mündung befahren, ist nach Mekka gepilgert und hat aus all dem Literatur gemacht - Ilija Trojanow. "Die Welt ist groß und Rettung lauert überall" hieß anno 1996 sein Debütroman, in dem er - autobiografisch geprägt - von einer Flucht aus dem kommunistischen Bulgarien und dem Leben im Exil erzählt. Über frühe Prägungen, über Fremdheitserfahrung und Ankommen denkt Ilija Trojanow jetzt in einem neuen Buch nach, das in dieser Woche bei S. Fischer erscheint. Der Titel: "Nach der Flucht".

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes
Kultur aktuell - XML
Kultur aktuell - iTunes

Sendereihe