Abendjournal

Beiträge

  • Personalrochaden in ÖVP

    Nur eine Woche nach seiner Blitzkür zum Nachfolger von Reinhold Mitterlehner beginnt ÖVP-Chef Sebastian Kurz schon mit dem Umbau der Parteizentrale. Axel Melchior, einer seiner engsten Vertrauten aus dem Außenministerium und schon aus der Jungen ÖVP, wird Geschäftsführer, ein neuer Posten in der ÖVP. Generalsekretär Werner Amon soll vor der Ablöse stehen.

  • Häupl

    Die Wiener SPÖ hat heute ihre Wahlkampfstrategie für die Nationalratswahl diskutiert. Soll die SPÖ nach der Wahl mit der FPÖ zusammenarbeiten? Befragt zum Verhältnis zur FPÖ und zu einer möglichen Zusammenarbeit mit dieser nach der Nationalratswahl verweist Bürgermeister und SPÖ-Wien-Chef Michael Häupl auf den bereits oft zitierten Bundesparteitagsbeschluss, der eine solche ausschließe.

  • Niessl gegen vorzeitige Koalitionsansagen
  • Trump besucht Israel

    Von Saudiarabien ist US-Präsident Donald Trump heute weiter nach Israel gereist. Auch dort ein freundlicher Empfang, schließlich war noch kein amerikanischer Präsident so schnell nach seiner Wahl in Israel.

  • Iran

    US-Präsident Trump hat heute in Israel seine Iran-feindlichen Äußerungen wiederholt. Er hat offenbar seine Kritik des Islam als Ganzes aufgegeben - zugunsten eines Feindbildes Iran. Im Iran selbst reagiert der gerade wieder gewählte Präsident Rouhani gelassen und spöttisch auf Trumps Worte.

  • Brexit-Verhandlungen können beginnen

    Vor dem 8. Juni, dem Wahltag in Großbritannien werden die Brexit-Verhandlungen wohl kaum in Fahrt kommen. Die übrigen 27 der EU sind jedenfalls startklar.

  • EU-Finanzminister entscheiden über Geld für Griechenland

    Neben den Brexit-Verhandlungen ist es wieder einmal die griechische Schuldenkrise, die die Union fordert. Zur Stunde beraten die Finanzminister der Eurozone in Brüssel, ob der Geldhahn für Athen wieder aufgedreht wird, nachdem die Griechen ein weiteres Sparpaket beschlossen haben. Strittig ist aber vor allem, ob den Griechen ein Teil der Schulden erlassen werden soll.

  • Untersuchungsausschuss zu Berlin-Attentat

    Der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt, die Ermittlungspannen und vor allem manipulierte Polizeiakten sind jetzt ein Fall für einen Untersuchungsausschuss in der deutschen Hauptstadt. Außerdem setzt die Berliner Polizei Sonderermittler ein, um den Vorwürfen der Vertuschung in den eigenen Reihen nachzugehen

  • SPÖ und ÖVP ringen um Bildungsreform

    Die Bildungsreform steht auf der Kippe. Genauer: das Autonomiepaket, das mehr Entscheidungsfreiheit an den einzelnen Schulen bringen soll. Dafür brauchen SPÖ und ÖVP aber eine Zweidrittelmehrheit im Nationalrat. Die wollen die Grünen nur beschaffen, wenn außerdem eine Modellregion für die Gesamtschule kommt - und zwar flächendeckend in Vorarlberg. Die ÖVP deklariert sich hier noch nicht klar. SPÖ-Ministerin Sonja Hammerschmid gibt sich zuversichtlich, dass das Autonomiepaket in jedem Fall kommt.

  • ÖBB verkaufen Fernbusgeschäft

    Nicht einmal ein Jahr waren die ÖBB auch auf der Fernbus-Schiene unterwegs. Jetzt nimmt die Bahn den Notausstieg aus dem Verlustgeschäft und verkauft das Fernbus-Netz "Hellö" an den deutschen Konkurrenten Flixbus.

  • Facebook-Richtlinien unzulässig?

    Die britische Tageszeitung The Guardian hat Auszüge aus internen Unterlagen von Facebook veröffentlicht. Es geht vor allem um den Umgang mit Darstellungen von Gewalt oder mit Aufforderungen dazu. Der Social Media-Konzern beschäftigt eigene Mitarbeiter, die Beiträge auf Facebook kontrollieren und nach firmeninternen Richtlinien löschen oder stehen lassen. Der Medienanwalt Alexander Nessler fordert allerdings, dass der US-Konzern nach nationalem Recht vorgehen soll.

  • Drogenhandel im Darknet boomt
  • Österreichs Schmetterlinge

    Österreichs Schmetterlinge sterben einen leisen Tod. Das ist kurz zusammengefasst das Resultat einer Bestandserhebung, die heute in Wien präsentiert wurde. Viele Arten sind extrem gefährdet und akut vom Aussterben bedroht. Die Liste der Dinge, die den bunten Faltern das Überleben erschweren ist lang: intensive Landwirtschaft, Monokulturen sowie die Ausbringung von Dünger und Spritzmitteln. Dabei spielen die bunten Falter eine wesentliche Rolle bei der Bestäubung - und sind auch als Nahrung für Vögel überlebenswichtig.

  • Hanekes "Happy End" in Cannes

    In Cannes hat heute Michael Hanekes jüngster Film "Happy End" seine Weltpremiere. Haneke steht damit im Wettbewerb um die Goldene Palme, es wäre seine dritte, nach "Das weiße Band" und "Liebe". Das Echo der internationalen Fachpresse gestern Abend war verhalten und höchst unterschiedlich. In einer Pressekonferenz erläuterte Haneke heute sein Filmwerk.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe