Mangelfach Kinder- und Jugendpsychiatrie

Das Fach der Kinder- und Jugendpsychiatrie ist zwar in Österreich seit rund 10 Jahren anerkannt. Doch es steckt noch immer in den Kinderschuhen. Gestaltung: Nermin Ismail

Über 150 Kinder auf der Erwachsenenpsychiatrie in Wien vergangenes Jahr, ein Mangel an Ärzten und Ärztinnen, fehlende Versorgung in mehreren Bundesländern, etwa im Burgenland und der Steiermark, wo es noch keine einzige Krankenkassenstelle gibt: Leicht haben es Betroffene angesichts solcher Mängel nicht. Zum Vergleich: In Deutschland ist es seit 1968 als eigenes medizinisches Fach anerkannt. Eine neue Studie der Medizinuniversität Wien zeigt: Rund ein Viertel der Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre hat eine psychische Erkrankung, nur die Hälfte nimmt oder nahm tatsächlich Hilfe in Anspruch.

Sendereihe