Bewegung - das Lebenselixier für ältere Menschen

Wir sind für Dich da!
Die Radiodoktor-Sommerserie über österreichische Gesundheitsinitiativen - Teil 3: Neue Konzepte für mehr Bewegung im Alter

In fünf Sendungen wollen wir Ihnen bis Ende August einige bemerkenswerte österreichische Gesundheitsinitiativen vorstellen.
Im ersten Teil standen Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt, die durch Erste-Hilfe- und Rettungsschwimm-Kurse zu Lebensrettern ausgebildet werden.
Vergangenen Mittwoch berichteten wir über "superhands" - eine Initiative der Johanniter. Sie unterstützt Kinder und Jugendliche, die Angehörige pflegen, zum Beispiel die Mutter, den Vater oder die Großeltern. In Österreich sind rund 43.000 Kinder und Jugendliche so genannte "Young Carers". Außerdem haben wir den Verein Kipke vorgestellt, der Kinder, die einen psychischen erkrankten Elternteil haben, unterstützt.
Heute geht es um zwei Initiativen, die ältere Menschen zu mehr körperlicher Betätigung animieren.
Bewegung ist ein Lebenselixir - das gilt für alle, insbesondere aber für die ältere Generation. Sie stärkt die Muskeln, verbessert die Koordination und das Gleichgewicht. Personen, die ein gutes Körpergefühl haben, bewegen sich sicherer durch den Alltag. Programme, die darauf abzielen, diese Beweglichkeit zu fördern, gibt es zahlreiche.
Neu ist das Programm "Bleib Aktiv" des Roten Kreuzes. Es richtet sich an jene Menschen, die trotz Mobilitätseinschränkungen körperlich und geistig aktiv bleiben wollen. Die Mischung aus Training und Gespräch findet einmal pro Woche in der Wohnung der Klientinnen und Klienten statt.
Zu den Tageszentren des Fonds Sozialer Dienst hingegen kommen die Senioren selbstständig oder mit dem Fahrtendienst, um einen Tag voller Begegnung und gemeinsamen Trainings zu verbringen.
Eine Sendung von Carola Timmel.

Service

Weiterführende Informationen:


Interviewpartner Initiative "Bleib Aktiv"/ Rotes Kreuz:

Mag.a Margret Dertnig
Referatsleitung Gesundheits- und Soziale Dienste und organisatorische Leitung der Krisenintervention Burgenland
Henri Dunant Strasse 4
7000 Eisenstadt
Tel.: +43/0/2682-744-70
E-Mail
Homepage

Barbara Jakowitsch
Stellvertretende Gruppenleiterin von "Bleib Aktiv"
Henri Dunant Strasse 4
7000 Eisenstadt
Tel.: +43/0/2682-744-0
E-Mail
Homepage

Interviewpartner Tageszentren "Fonds Soziales Wien"
Mag. Hartwig Müller
Bereichsleiter der Tageszentren für Seniorinnen und Senioren des Fonds Soziales Wien.
Guglgasse 6
1110 Wien
Tel.: +43/1/4000-66752
E-Mail
Homepage

Irene Kröppl
Leiterin der Filiale im 22. Bezirk
Miriam-Makeba-Gasse 9
1220 Wien
Tel.: +43/1/4000-66811
E-Mail
Homepage

Anneliese Darschütz
Ergotherapeutin in den Tageszentren des Fonds Soziales Wien
Guglgasse 6
1110 Wien


Anlaufstellen und Infolinks:

Radiodoktor-Sommerserie 2017 Teil 1: Kinder und Jugendliche als Lebensretter

Radiodoktor-Sommerserie 2017 Teil 2: Wenn Kinder ihre Eltern pflegen

https://www.gesundheit.gv.at/leben/altern/ernaehrung-im-alter/bewegung-senioren

Sport und Bewegung im Alter

Fit im Alter - So wichtig ist Bewegung

Forum Gesundheit - Bewegung für ältere Menschen

Bewegung ist die beste Medizin

Gesundheit-Tipps - Gesund und fit durch Sport im Alter


Buch-Tipps:

Rosemarie Portmann
Die 50 besten Bewegungsspiele für Senioren
Don Bosco Verlag 2016
ISBN-13: 978-3769822274

Marianne Eisenburger
Aktivieren und Bewegen von älteren Menschen
Meyer & Meyer Sport Verlag 2015
ISBN-13: 978-3898995450

Petra Regelin, Bettina M. Jasper, Antje Hammes
Aktiv bis 100: Hochaltrige Menschen in Bewegung bringen
Verlag: Meyer & Meyer Sport 2013
ISBN-13: 978-3898997942

Susanne Tittlbach, Martin Binder, Klaus Bös
Bewegt im hohen Alter: Kursmanual
Meyer & Meyer Sport Verlag 2012
ISBN-13: 978-3898997218

Ursula Wollring
Gymnastik im Herz- und Alterssport: Motivation durch Variation
Meyer & Meyer Sport Verlag 2015
ISBN-13: 978-3898999847

Sendereihe