Gerhard Schedl

APA/Renate Publig

Die letzte Oper von Gerhard Schedl auf CD

Der Komponist Gerhard Schedl: Kunst als utopisches Potenzial menschlicher Träume und Hoffnungen. Gestaltung: Hannes Heher

"Julie & Jean", die letzte Oper von Gerhard Schedl, ist auf CD erschienen. Grund genug, sich im Jahr der 60. Wiederkehr seines Geburtstags wieder an diesen bedeutenden österreichischen Komponisten zu erinnern, der vor nun bald 17 Jahren tragisch aus dem Leben geschieden ist. Schedl bezeichnete sein Komponieren als persönlich-emotionelle und dramatische, dennoch intellektuelle Handlung. Er wollte in seiner Musik sowohl "das zarte Rauschen der Stille" wie "die großen, wilden, pathetischen Gesten" darstellen, mit seinen Tönen und Klängen direkt "ins Herz treffen".

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Gerhard Schedl
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Bernhard Glocksin
Vorlage: August Strindberg
Gesamttitel: JULIE & JEAN - Ein Match in zwölf Runden nach Motiven von Strindbergs "Fräulein Julie" / Musikdrama in zwei Akten / 1.Akt (AUSSCHNITT)
Titel: 1. Runde: Kyrie Eleison (AUSSCHNITT)
Leitung: Peter Keuschnig
Ausführende: Ensemble Kontrapunkte
Chor: Wiener Kammerchor
Choreinstudierung: Michael Grohotolsky
Solist/Solistin: Maria Husmann /Sopran
Solist/Solistin: Wolfgang Koch /Bariton
Länge: 03:45 min
Label: Quinton Q16012 (Doppelalbum)

Komponist/Komponistin: Gerhard Schedl
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Bernhard Glocksin
Vorlage: August Strindberg
Gesamttitel: JULIE & JEAN - Ein Match in zwölf Runden nach Motiven von Strindbergs "Fräulein Julie" / Musikdrama in zwei Akten / 1.Akt (AUSSCHNITT)
* 6. Runde: Gloria / Chor, Julie, Jean
Leitung: Peter Keuschnig
Ausführende: Ensemble Kontrapunkte
Chor: Wiener Kammerchor
Choreinstudierung: Michael Grohotolsky
Solist/Solistin: Maria Husmann /Sopran
Solist/Solistin: Wolfgang Koch /Bariton
Länge: 04:35 min
Label: Quinton Q16012 (Doppelalbum)

Komponist/Komponistin: Gerhard Schedl
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Bernhard Glocksin
Vorlage: August Strindberg
Gesamttitel: JULIE & JEAN - Ein Match in zwölf Runden nach Motiven von Strindbergs "Fräulein Julie" Musikdrama in zwei Akten / 2.Akt (AUSSCHNITT)
Titel: 11. Runde / Julie, Jean: Ich bin soweit. Wie sehen Sie denn aus? Blass wie eine Leiche! - Es ist das Licht.
Titel: 12. Runde: Benediktus - Agnus Dei / Chor, Jean, Julie
Textanfang: Benedictus qui venit... Osanna... Agnus Dei, qui tollis... Dona nobis pacem. / Chor
Leitung: Peter Keuschnig
Ausführende: Ensemble Kontrapunkte
Chor: Wiener Kammerchor
Choreinstudierung: Michael Grohotolsky
Solist/Solistin: Maria Husmann /Sopran
Solist/Solistin: Wolfgang Koch /Bariton
Länge: 15:23 min
Label: Quinton Q16012 (Doppelalbum)

Komponist/Komponistin: Gerhard Schedl
Titel: Konzert für Gitarre und Jazzensemble (1983)
Leitung: Peter Keuschnig
Solist/Solistin: Walter Würdinger /Gitarre
Ausführende: Ensemble Kontrapunkte
Länge: 16:02 min
Label: Doblinger/LEIH.

Komponist/Komponistin: Gerhard Schedl
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Attila Böcs
Vorlage: Ödön von Horvath
Titel: Fünf Intermezzi aus der Oper "Glaube, Liebe und Hoffnung" - für Orchester (1995)
* 9. Intermezzo IV: Sehr langsam und ruhig, aber ausdrucksvoll (00:05:56)
* 10. Intermezzo Vorlage: Selbstmordszene. Lento - Grave (00:04:22)
Orchester: Niederösterreichisches Tonkünstlerorchester
Leitung: Peter Keuschnig
Länge: 10:18 min
Label: ORF CD 283

weiteren Inhalt einblenden