Verstärker

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Die Rebellin mit der Posaune!

Frauen im Jazz waren in den 1950er und 1960er Jahren vor allem als Sängerinnen, oder als Pianistinnen sichtbar. Posaune, Saxophon oder Horn galten hingegen als reine Männerdomäne.

In den 1950er Jahren war sie die einzige Posaunistin, die sich in einem männlich dominierten Umfeld durchsetzen konnte und die Bühne mit berühmten männlichen Kollegen teilte: die afroamerikanische Musikerin Melba Liston, die nicht nur als Instrumentalistin, sondern auch als Komponistin einen unverwechselbaren Stil entwickelte. Die Musikgeschichte freilich räumt ihr bis heute nicht den Platz ein, der ihr gebührt. In den "Milestones" stellen wir ihnen das legendäre Album "Melba Liston And Her ´Bones" vor. Ein vergessener Schatz aus dem Archiv, erschienen 1959.
Mit dem kubanischen Erfolgsautor Leonardo Padura tauchen wir in die Welt des real existierenden Sozialismus ein. Paduro gehört zu jener Generation lateinamerikanische Autorinnen, die sich vom magischen Realismus eines Gabriel García Marquez abgewendet hat. Statt geisterhaften Erscheinungen und wundersamen Begebenheiten leuchtet Padura die sozialen Brennpunkte seiner Heimat Kuba aus. Sein Blick ist schonungslos, doch mitunter auch humorvoll.
Und auch Europa steht auf der Landkarte unserer heutigen Erkundungsreise: Filmkolumnist Benno Feichter gibt Einblicke in die Welt der italienische Komödie, in der der Komiker als Zeremonienmeister des Tragischen eine ganz besondere Rolle spielt. Denn die Filme von Größen wie Mario Monicelli, Dino Risi und Luigi Comencini liefern präzise gesellschaftspolitische Analysen, ohne Gefahr zu laufen moralinsauer zu werden.

Sendereihe

Gestaltung