Stefan Zürcher vor dem präparierten Flugzeug aus "Spectre"

ALPINE FILMS

Ein Leben für 007: Der Schweizer Stuntman Stefan Zürcher

Stefan der Stuntman. Wie ein Bergler zur Bond-Familie gekommen - und dort geblieben ist. Feature von Stefan Weber

Schon als Kind fährt er mit den Brettern an den Füßen zur Schule und macht sich später als "wilder Hund" im Alpinsport einen Namen. Der Schweizer Stefan Zürcher, in den 1940er Jahren aufgewachsen in Wengen, am Fuß von Eiger, Mönch und Jungfrau.

Nach einer Elektromechaniker-Lehre in Zürich macht er das Skilehrer-Diplom und wandert mit 19 Jahren aus nach Kanada. In den späten 1960er Jahren erfährt er, dass in seinem Schweizer Nachbardorf in Mürren ein James-Bond-Film gedreht werde ("Im Geheimdienst Ihrer Majestät"). Die Produzenten suchten Extrem-Skifahrer für eine Verfolgungsjagd. Zürcher bekommt den Job. Er erkennt seine Chance im Filmgeschäft und arbeitet sich während der nächsten 50 Jahre hoch zum Ski-Kameramann, Location-Manager und Produktions-Manager innerhalb verschiedenster Bond-Produktionen.

Ende der 1980er gründet er seine eigene Film-Produktionsgesellschaft, die "Alpine Films" mit Sitz in Wengen. Er arbeitet zusammen mit unzähligen Filmgrößen wie Bob Fosse in "Cabaret" oder Steven Spielberg in "Band of Brothers".

Der rote Faden in seinem Arbeitsleben sei aber das Produzieren mit der Bond-Familie, wie er sie liebevoll nennt. Bis heute werde da mit sehr wenig Computeranimation gearbeitet. Ein Detail am Rande: Innerhalb der Bond-Produktionen trägt Stefan Zürcher den Spitznamen "The Swiss Knife".

Produktion:Stefan Weber
Sprecherin: Silvia Meisterle, Steven Crilley
Redaktion: Eva Roither

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at

Ein Leben für 007

Hörbilder