Isolde Charim

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Passagen

Politik & Emotionen

Isolde Charim im Gespräch mit Heinz Bude
(aufgenommen am 22. März 2018 im Studio 3 des ORF RadioKulturhauses)
Bearbeitung: Haimo Godler

Stimmungen sind die Gefühle der Gesellschaft, so der wohl bekannteste deutsche Soziologe Heinz Bude. Von ihnen nehmen alle großen politischen Auseinandersetzungen ihren Ausgang. Ihr Einfluss ist unbegrenzt - von den Finanzmärkten bis zu Wahlentscheidungen. Stimmungen sind vage, flüchtig, unberechenbar. Aber sie haben große Macht über die Menschen und damit über die Gesellschaft. Es ist also für Politiker/innen ebenso wie für uns, das Publikum, entscheidend, über Stimmungen Bescheid zu wissen.

Oder anders gesagt: Will man wissen, wie Politik, wie Demokratie heute funktioniert, dann muss man über Gefühle sprechen. Heinz Bude, deutscher Starsoziologe und Intellektueller, lehrt an der Universität Kassel. Er ist Autor zahlreicher Bücher, zuletzt: "Das Gefühl der Welt. Über die Macht von Stimmungen". Demnächst erscheint "Adorno für Ruinenkinder. Eine Geschichte von 1968".

Sendereihe

Übersicht