Hommage an die menschliche Stimme

"From C to A" von Arsenije Jovanovic

"From C to A" beruht auf Stimm- und Sprachaufnahmen eines Mädchens. Arsenije Jovanovic zeichnete alle Geräusche und Klänge seiner Tochter Ana von ihrer Geburt bis ins Erwachsenenalter auf. Die erste Aufnahme entstand in Chioggia, das an der Lagune von Venedig liegt, am Tag nach ihrer Geburt.

Es handelt sich um nicht mehr als ein schweres Atmen am Anfang ihres Lebens, das Jovanovic als eine Art leidvolles Seufzen hörte. Auf der nächsten Aufnahme hört man Ana Muttermilch saugen. Dann das erste Schreien, das erste Lachen und was sonst so in den ersten Tagen nach der Geburt kommt. Die letzte Aufnahme wurde erst vor kurzem Mitte Februar 2018 in einem Studio des ORF Funkhauses gemacht, als Ana bereits 19 Jahre alt war.

Um das Wunder der Sprachentwicklung in seinen ersten Phasen aufnehmen zu können, folgte der Künstler seiner Tochter, so oft es ging, mit einem Mikrofon, denn für Jovanovic ist die menschliche Sprache eines der faszinierendsten Phänomene der Humanevolution.

Die Originalaufnahmen sind als Dokumentation unersetzlich, wiewohl der Autor das Dokumentargenre nicht immer ganz strikt einhielt. Bei manchen Sequenzen ergänzte er die möglichst unverfälschten Aufnahmen durch musikalische Tupfen. Dabei ist die Sprache des Menschen, und zwar welche immer, ohnehin eine Art Musik, so wie die Musik eine Art der Sprache ist. In seinem neuen Radiostück ist ausschließlich Ana zu hören wie sie redet, singt oder ein Instrument spielt. Es gibt keinerlei andere Stimmen.

Arsenije Jovanovic war im Februar 2018 TONSPUR-Artist-in-Residence im Q21/MQ.
Von 25. Februar bis 26. Mai war in Wien in der TONSPUR_passage im Q21/MQ noch die Tonspur 77 Soundinstallation "THE ART OF SPEECH (FOR ANA)" von Arsenije Jovanovic zu hören.

Service

Ö1 Kunstradio

Sendereihe