Journale

Ö1 Mittagsjournal

mit Nachrichten in englischer und in französischer Sprache

Beiträge

  • EU-Gipfel beschäftigt sich mit Migrationspolitik

    Beim Thema Brexit sind die EU-Staaten am Abend nicht wirklich weiter gekommen, heute liegt ein ebenfalls zähes Thema auf dem Tisch: die Migrationsdebatte. In fast allen Ländern bestimmt dieses Thema die Politik in einem großen Ausmaß, obwohl die Zahl der Flüchtlinge stark zurückgegangen ist. Die EU-Länder sind gespalten zwischen jenen, die die Hauptlast der Migration tragen, und jenen, die überhaupt keine Flüchtlinge aufnehmen wollen.

  • Heimische Unternehmer fürchten Brexit-Chaos

    Für eine Brexit-Einigung ist nicht mehr viel Zeit. Wenn es bis Jahresende kein Abkommen gibt, dann läuft es auf einen chaotischen EU-Austritt der Briten hinaus. Eine Aussicht, die viele österreichische Unternehmer beunruhigt. Rund 250 heimische Betriebe sind in Großbritannien aktiv und beschäftigen dort rund 37.000 Menschen. Sie fürchten Handelshürden, Zölle und mehr Bürokratie.

  • RH zu Kassenreform: "Spiel mit Zahlen beenden"

    "Bitte überarbeiten" - mit diesem Vermerk versieht Rechnungshofpräsidentin Margit Kraker den Entwurf der Regierung zur Kassenreform. Deren Ziel ist ja, aus 21 Versicherungsträgern 5 zu machen und dabei eine Milliarde Euro einzusparen. Das vorliegende Gesetz sei viel zu ungenau, sagt die Rechnungshofpräsidentin, etwa was Einsparungen und Kosten betrifft.

  • Laut SPÖ "mehr Sozialbetrug" durch Kassenreform

    Was SPÖ und Gewerkschaft von der Kassenreform halten, das haben sie schon mehrmals klar gemacht - nämlich nichts. Besonders stößt sich der SPÖ-Sozialsprecher Josef Muchitsch an einem Plan: Dass künftig nicht mehr die Krankenkassen die Betriebe prüfen sollen, sondern die Finanzämter. Für den Gewerkschafter ein Geschenk an die Unternehmer.

    Gestaltung: Birgit Pointner

  • Unternehmen wollen Lehrberuf attraktiver machen

    Fachkräfte dringend gesucht, heißt es aus vielen heimischen Unternehmen. Sie tun sich schwer damit, qualifiziertes Personal und vor allem auch Lehrlinge zu finden, die eine Ausbildung in einem Betrieb machen möchten. Um wieder mehr junge Menschen für eine Ausbildung in einem Betrieb zu begeistern, wollen Unternehmen die Lehre jetzt attraktiver machen.

  • AMS-Chef: "Lehre ist immer noch ein Erfolgsmodell"

    Derzeit herrscht tatsächlich ein Wettkampf um die besten Lehrlinge, sagt AMS-Chef Johannes Kopf. Aus demografischen Gründen gebe es derzeit wenig Jugendliche und gleichzeitig habe man eine gute Konjunktur, sagt Kopf im Ö1-Mittagsjournal: "Angebot und Nachfrage passen nicht zusammen." Die Lehre ist laut Kopf immer noch ein Erfolgsmodell.

  • Doppelstaatsbürger: Land Salzburg kündigt Gespräch mit Betroffener an

    Ein neuer Fall in Sachen österreichisch-türkischer Doppelstaatsbürgerschaft sorgt für Aufregung. Eine 31-jährigen Frau, die in Salzburg geboren und aufgewachsen ist, versucht seit einem halben Jahr zu beweisen, dass sie keine türkische Staatsbürgerin ist. Selbst eine Bestätigung des türkischen Generalkonsulats scheint nicht zu reichen. Ein Sprecher des Landes Salzburg will den Fall nicht kommentieren, kündigt aber Gespräche mit der Betroffenen an.

  • UNHCR warnt vor Problemen mit Staatenlosen

    Österreichern mit türkischen Wurzeln droht die Aberkennung der Staatsbürgerschaft. Nun warnt das UNHCR, das UNO-Flüchtlingskommissariat, keine Fälle von Staatenslosigkeit zu produzieren. UNHCR hat schon im vergangenen Jahr auf mögliche Probleme mit Staatenlosen in Österreich hingewiesen, die aktuellen Fälle machten das nun deutlich.

  • Gewalt an Schulen: Experten fordern mehr Prävention

    Gewalt an Schulen kommt in Österreich häufig vor, zeigen OECD-Vergleiche. Im vergangenen Schuljahr gab es insgesamt 857 Polizeieinsätze und fast ebenso viele Anzeigen im Zusammenhang mit schweren Gewaltvorkommen. Aber was tun gegen Gewalt an Schulen? Experten sagen: In der Prävention muss in Österreich noch viel mehr passieren.

  • Liste Pilz fordert "ökologische Steuerreform"

    Ein "unverantwortliches Verhalten mit Nichtstun und Verharmlosen" wirft die Liste Pilz der Regierung in Sachen Klimaschutz vor. Zu diesem Thema findet heute eine Sondersitzung des Nationalrates statt. In einem Dringlichen Antrag verlangt die Liste Pilz, dass Österreich den EU-Ratsvorsitz nutzen und zum Klimaschutz-Vorzeigeland werden soll. Unter anderem fordert sie eine ökologische Steuerreform.

  • US-Sanktionen: Irans Wirtschaft massiv unter Druck

    In knapp drei Wochen treten neue US-Sanktionen gegen den Iran in Kraft. Sie betreffen in erster Linie die Ölexporte des Landes. Die USA wollen den Iran vom Weltölmarkt ausschließen. Die Europäer versuchen zwar ein spezielles Zahlungsinstrument mit dem Iran zu entwickeln, um einen Teil der Geschäfte weiter abwickeln zu können. Doch hat Irans Wirtschaft bereits massiv Schaden genommen. Die Ölexporte des Landes gehen deutlich zurück.

  • NGOs wollen mehr Forschung für neue Medikamente

    Es wird zu wenig an neuen Medikamenten geforscht, vor allem gegen Krankheiten, die ärmere Länder betreffen, wie etwa Tuberkulose. Das kritisieren Hilfsorganisationen immer wieder. Darüber wurde gestern im Radiokulturhaus im Funkhaus in Wien diskutiert - auf Initiative von "Ärzte von Grenzen". Mit dabei waren auch Vertreter der Pharmaindustrie.

  • "Verteidigung der Demokratie" im Volkstheater

    Mit der Neuschreibung der Proletenpassion und der Untergangsrevue "Alles Walzer - alles brennt" haben die Regisseurin Christine Eder und die Musikerin Eva Jantschitsch Erfolge gefeiert. Am Abend feiert ihre jüngste gemeinsame Arbeit, die politische Revue "Die Verteidigung der Demokratie", auf der Bühne des Wiener Volkstheaters Premiere. Thema ist die österreichische Verfassung, der Aufstieg des Neoliberalismus, der digitale Überwachungsstaat und 100 Jahre Republik.

  • News in English

    US requests Khashoggi recording / Finance ministers pull out of Saudi conference / Brexit transition period ‘could be longer’ / Kurz to address refugee quota scheme / Crimea mourns victims of college shooting / Honduran migrants arrive on Mexican border / The weather

  • Infos en français

    Bruxelles : toujours aucun accord sur le Brexit / Thereza May reste optimiste, pas Tajani / Rome ne changera pas le budget italien / La question migratoire au sommet européen / Khashoggi : un proche de MBS identifié / Washington Post : dernière tribune de Khashoggi / Démission de l’émissaire de l’ONU pour la Syrie / Fusillade dans un établissement scolaire en Crimée : 18 morts / La météo

Service

Wenn Sie den kostenfreien Journal-Podcast des aktuellen Dienstes abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Sendereihe