Noam Chomsky, 2018

AFP/HEULER ANDREY

Noam Chomsky - Linguist. Anarchist. Popstar.

Linguist. Anarchist. Popstar. Diagonal zur Person Noam Chomsky. Präsentation: Ines Mitterer* Anschl.: Diagonals Feiner Musiksalon: Saz´iso, "At Least Wave Your Handkerchief At Me: The Joys and Sorrows of Southern Albanian Songs"

Er war über Jahre die meist zitierte lebende Person der Welt. Noam Chomsky, geboren 1928, selbst ernannter Anarchist, für die Linken genialer Querdenker, sprichwörtlich "rotes Tuch" für alle anderen. Begründet hat er seinen Ruf noch als Revolutionär in seinem Fach, der Linguistik. Mit der Auffassung, dass wir Sprache lernen, indem wir angeborene Fähigkeiten entfalten.

Sprache gehöre nach Chomsky zum genetischen Programm des Menschen. Und der Spracherwerb, egal welcher Sprache, folge einer Art Universalgrammatik. Das Herausdestillieren ihrer Gesetze, ihre mathematische Formalisierung machte ihn zum Vater der Computerlinguistik und Grundlagenlieferanten der maschinellen Sprachübersetzung. Aber damit wird keiner zum Superstar.

Wesentlich wirkungsmächtiger in der großen Öffentlichkeit wurde Noam Chomsky als politischer Aktivist, als wortstarker Kritiker, der die Mächtigen mächtig zu nerven weiß. So nennt er derzeit die Republikaner unter Trump "the most dangerous organization in world history".

Von den Anti-Vietnamkrieg-Protesten in den 60er Jahren bis zu Occupy Wall Street - auf Chomskys kantige Begleitung der Kritik an Globalisierung, USA, Massenmedien ist Verlass. Manchmal greift er daneben, wenn er die Meinungsfreiheit von Holocaust - Gegnern verteidigt, oft aber trifft er den Kern der Sache. Zwei Stunden Diagonal reichen wohl gerade für eine Skizze.

Service

Noam Chomsky im Gespräch mit Emran Feroz, "Kampf oder Untergang! Warum wir gegen die Herren der Menschheit aufstehen müssen", Westend Verlag

Noam Chomsky, "Eine Anatomie der Macht. Der Chomsky-Reader", hrsg. von Peter Mitchell und John Schoeffel; aus dem Amerikanischen von Michael Haupt, Europa Verlag

Michael Schiffmann (Hrsg.), "absolute Noam Chomsky", orange-press

Noam Chomsky, "Requiem für den amerikanischen Traum. Die 10 Prinzipien der Konzentration von Reichtum und Macht", hrsg. von Peter Hutchinson, Kelly Nyks und Jared P. Scott. Aus dem Englischen von Gabriele Gockel und Thomas Wollermann, Verlag Antje Kunstmann

Noam Chomsky, "Was für Lebewesen sind wir?", aus dem Amerikanischen von Michael Schiffmann, Suhrkamp Verlag

Noam Chomsky, "Media Control. Wie die Medien uns manipulieren", aus dem Amerikanischen von Michael Haupt, Nomen Verlag

Noam Chomsky "Syntactic Structures", de Gruyter Mouton

Noam Chomsky, "Aspects of the Theory of Syntax", MIT Press

Noam Chomsky

"Requiem für den amerikanischen Traum" am 2. Dezember 2018 um 23:05, ORF2

Konzert: 30. 11. Saz'Iso im Muth, Am Augartenspitz 1, 1020 Wien, 19 Uhr

Aus rechtlichen Gründen kann "Diagonals feiner Musiksalon" nicht zum Download angeboten werden.

Playlist

Komponist/Komponistin: Rage Against The Machine
Komponist/Komponistin: De La Rocha
Album: Rage against the machine
KNOW YOUR ENEMY
Ausführende: Rage Against The Machine
Länge: 04:35 min
Label: Sony 472224

Komponist/Komponistin: Norman Luboff
Album: Songs of the West
Titel: Bury me not on the lone prairie
Ausführende: Norman Luboff Choir
Länge: 02:30 min
Label: Columbia CL657

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750
Titel: Suite für Violoncello Nr.1 in G-Dur BWV 1007
* Prelude - Moderato (00:02:29)
Solist/Solistin: Pablo Casals /Violoncello
Ausführender/Ausführende: Pablo Casals/1876 - 1973
Länge: 02:29 min
Label: EMI 7610282

Komponist/Komponistin: Randy
Album: The Human Atom Bombs
Titel: Karl Marx And History
Ausführende: Randy
Länge: 02:46 min
Label: Burning Heart Records

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller/1794 - 1827
Titel: WINTERREISE, DV 911 - Liederzyklus op.89 Nr.1 -24 nach Gedichten von Wilhelm Müller
Titel: Der Leiermann
Solist/Solistin: Peter Schreier /Tenor
Solist/Solistin: Svjatoslav Richter /Klavier
Länge: 03:30 min
Label: Philips 4423602

Komponist/Komponistin: Loco Locass
Album: Amour Oral
Titel: Maison Et Idéal
Ausführende: Loco Locass
Länge: 03:00 min
Label: Audiogram

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart/1756-1791
Bearbeiter/Bearbeiterin: Franz Beyer /Komplettierung Credo, Et incarnatus est, Sanctus & Benedictus
Titel: Große Messe in c-moll KV 427 (417a)
* 2. Gloria in excelsis Deo / Chor (00:02:22)
GLORIA (00:24:22)
Missa
Leitung: Masaaki Suzuki
Chor: Bach Collegium Japan
Orchester: Bach Collegium Japan
Solist/Solistin: Carolyn Sampson /Sopran
Solist/Solistin: Olivia Vermeulen /Mezzosopran
Solist/Solistin: Makoto Sakurada /Tenor
Solist/Solistin: Christian Immler /Bariton
Länge: 02:23 min
Label: BIS Records BIS2171SACD

Komponist/Komponistin: Trad.
Album: "At Least Wave Your Handkerchief At Me: The Joys and Sorrows of Southern Albanian Songs"
Titel: Kaba me violine
Ausführende: Saz´iso
Länge: 04:25 min
Label: Glitter Beat GBCD/LP053

Komponist/Komponistin: Trad.
Album: "At Least Wave Your Handkerchief At Me: The Joys and Sorrows of Southern Albanian Songs"
Titel: Tana
Ausführende: Saz´iso
Länge: 02:57 min
Label: Glitter Beat GBCD/LP053

Sendereihe