Plan S, Plenty

Open Access-Richtlinien vorgestellt +++ Forschungsplattform zu Plastik startet

Open Access-Richtlinien vorgestellt

Forschung nur noch fördern, wenn ihre Ergebnisse "Open Access" erscheinen, also frei zugänglich - das plant eine Gruppe aus mittlerweile 18 europäischen Förderungsorganisationen, darunter auch der österreichische Wissenschaftsfonds FWF. Gestern Abend wurden in London die Leitlinien zum "Plan S" präsentiert.

Gestaltung: Lukas Wieselberg
Mit: Falk Reckling, Wissenschaftsfonds FWF


Forschungsplattform zu Plastik startet

Jedes Jahr gelangen mehrere Millionen Tonnen Plastik in die Ozeane. Welche Auswirkungen das auf Umwelt und Mensch hat, ist noch weitgehend unbekannt. Eine interdisziplinäre Forschungsplattform der Universität in Wien will sich in den nächsten drei Jahren mit den ökologischen Folgen unseres Plastikverbrauchs auseinandersetzen, aber auch mit den sozialen.

Gestaltung: Ruth Hutsteiner
Mit: Gerhard Herndl, Meeresbiologe von der Uni Wien

Wo Erkenntnisse und Lösungsvorschläge zur Plastik-Forschung veröffentlicht werden, finden Sie auf science.ORF.at


Redaktion: Barbara Riedl-Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung