Radiogeschichten

"Die schwarze Sonne". Von Raija Siekkinen. Aus dem Finnischen von Elina Kritzokat. Es liest Alexandra Henkel. Gestaltung: Stefanie Zussner.

Die sich lange hinziehende Renovierung eines Hauses ist Ausgangspunkt dieser Geschichte, die eine Frau an einem Scheideweg in ihrem Leben zeigt. Raija Siekkinen verwebt die assoziativen Gedankenströme ihrer Heldin mit Eindrücken der finnischen Landschaft. Eine Kleinigkeit löst eine Gedankenkette aus und führt wieder zurück in ein früheres Leben, obwohl längst ein neues Kapitel aufgeschlagen worden war.

Raija Siekkinnen, geboren 1953, gehört zu den wichtigsten Autorinnen Finnlands. Sie veröffentlichte neun Kurzgeschichtenbände und mehrere Romane. Ihre Werke gelten als moderne Klassiker. Mit dem Erzählband "Wie Liebe entsteht", erschienen 1991, wurde sie für den Finlandia-Preis nominiert. Dieser Erzählband ist auch der erste Titel der finnischen Autorin in deutscher Übersetzung. Raija Siekkinnen starb 2004 nachts im Schlaf bei einem Wohnungsbrand.

Service

Raija Siekkinen, "Die schwarze Sonne" aus "Wie Liebe entsteht", Erzählungen. Aus dem Finnischen von Elina Kritzokat. Dörlemann Verlag, 2014

Sendereihe

Übersicht