Hand in Gummihandschuh greift nach Blutproben

AP/ELAINE THOMPSON

Neue Therapien gegen Krebs und COPD

1. CAR-T-Zellen - Vielversprechende neue Waffen im Kampf gegen Krebs
2. COPD - Neue Behandlungsvariante made in Austria

1. CAR-T-Zellen - Vielversprechende neue Waffen im Kampf gegen Krebs

In der Behandlung von Krebs gibt es neuerdings bedeutsame Fortschritte. Krebszellen können sich ja vor den Abwehrzellen des Immunsystems verstecken, unsichtbar machen. Ein Ansatz, der das unterbindet, ist die sogenannte Immuntherapie - über die wir mehrfach berichtet haben. Dabei werden Medikamente, so genannte Checkpoint-Inhibitoren eingesetzt. Diese nehmen bildlich gesprochen den Krebszellen die Tarnkappe wieder weg und die Körperabwehr kann attackieren.
Vor wenigen Monaten ist nun der nächste Therapieansatz in die klinische Anwendung vorgestoßen. Es handelt sich um eine Form der Gentherapie. Ein kurzer Rückblick. Bereits seit Ende der 1980er-Jahre wurden große Hoffnungen in die Gentherapie zur Behandlung von Immundefekten oder anderen Erbkrankheiten gesetzt. Sogenannte Gen-Taxis, das sind abgeschwächte Viren, wurden verwendet, um Gene in Körperzellen einzuschleusen. Der anfängliche Enthusiasmus wurde durch wiederholte Rückschläge - es gab auch Todesfälle - massiv gebremst.
Die Forschung wurde jedoch nach kurzer Pause intensiv fortgesetzt. CAR-T-Zelltherapie heißt die neueste gentherapeutische Behandlung. 2012 gab es diesen Paukenschlag: Emily Whitehead war sieben Jahre alt und hatte eine akute lymphatische Leukämie. Alle Behandlungsversuche schlugen fehl. Die letzte Hoffnung: Sie erhielt eine damals noch experimentelle CAR-T-Zell-Therapie und ist bis heute krebsfrei.
Seitdem laufen viele internationale Studien. Erste Ergebnisse liegen vor. Mit CAR T-Zell-Therapie kann die Überlebensdauer von Personen, die an einem bestimmten Lymphkrebs erkrankt sind, verdoppelt werden. Auch hier gelingt es, die getarnten Krebszellen zu finden und anzugreifen. Dazu werden bestimmte körpereigene Abwehrzellen sozusagen scharf gemacht.
Michaela Steiner sprach mit dem österreichischen Studienleiter Univ.-Prof. Dr. Ulrich Jäger, Leiter der Klinischen Abteilung für Hämatologie und Hämostaseologie an der Universitätsklinik für Innere Medizin I der MedUni Wien und dem Onkologen Prim. Prof. Dr. Christian Sebesta, Vorstand der 2. Medizinischen Abteilung, SMZ Ost - Donauspital in Wien.

2. COPD - Neue Behandlungsvariante made in Austria

In Österreich leiden rund 400.000 Personen an der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung COPD. Die Therapie dieser, oft durch das Rauchen verursachten Lungenschädigung, basiert auf mehreren Säulen. Neben der Raucherentwöhnung und dem Atemtraining stellen entzündungshemmende und bronchienerweiternde Medikamente, die geschluckt oder inhaliert werden, die wichtigste Behandlungsmaßnahme dar.
Es kommt bei der COPD typischerweise zu einer Überblähung einzelner Lungenabschnitte, dem sogenannten Emphysem. Dieser Bereich kann auch auf chirurgischem Weg entfernt werden. Eine aufwändige Operation. Seit einigen Jahren ist dies aber auch mit einem kleinen Eingriff, der sogenannten Ventiltherapie, möglich. Ein gänzlich neues Verfahren stellt die Verödung der krankhaft veränderten Bronchialschleimhaut mit elektrischen Impulsen oder auch Dampf dar. Das Wiener Otto-Wagner-Spital ist hier federführend und stellte kürzlich die ersten vielversprechenden Ergebnisse einer internationalen Studie zur neuen Therapieoption vor. Ronny Tekal sprach mit dem dortigen Lungenfacharzt Arschang Valipour.

Redaktion: Christoph Leprich und Nora Kirchschlager

Service

1. CAR-T-Zell-Therapie:

Univ.-Prof. Dr. Ulrich Jäger
FA für Innere Medizin
Zusatz-FA für Hämatologie und internistische Onkologie
Leiter der Klinischen Abteilung für Hämatologie und Hämostaseologie
Universitätsklinik für Innere Medizin I
Medizinische Universität/AKH Wien
Währinger Gürtel 18-20
A-1090 Wien
Tel.: +43/(0)1/40400 - 44100
E-Mail
Homepage

Prim. Prof. Dr. Christian Sebesta
FA für Innere Medizin
Zusatz-FA für Gastroenterologie, Hepatologie, sowie Hämatologie und Onkologie
Vorstand der 2. Medizinischen Abteilung
Sozialmedizinisches Zentrum Ost - Donauspital
Langobardenstraße 122
A-1220 Wien
Tel.: +43/(0)1/28802 - 3200
E-Mail
E-Mail

Comprehensive Cancer Center Vienna
Deutsche Gesellschaft für Gentherapie
Biotechlerncenter: Meilensteine der Gentherapie
Spektrum.de: Ansätze zur Gentherapie von Krebs
APA. Science: Zelltherapie bei Krebs erst am Anfang
aerzteblatt.de: CAR-T-Zell-Therapie: Aussichten und Risiken

Jonathan Matthew Weitzman, "Genetik in 30 Sekunden: 50 Meilensteine der Genetik", Librero 2017

Larry Thompson, Malte Heim, "Der Fall Ashanti: Die Geschichte der ersten Gentherapie",
Birkhäuser 2014 (Reprint)


2. COPD:

OA Priv. Doz. Dr. Arschang Valipour, Facharzt für Lungenkrankheiten und Intensivmedizin, Sozialmedizinisches Zentrum Baumgartner Höhe Otto Wagner-Spital

Österreichische Gesellschaft für Pneumologie
Österreichische Lungenunion
Selbsthilfe LOT-Austria
Lunge und COPD
Hoffnung für Patienten mit chronischer Bronchitis (Wien KAV, 10/2018)
Verfahren zur Lungenvolumsreduktion (Helmholtz-Zentrum, München 2017)

Peter Hannemann, "Gut leben mit COPD: Endlich wieder durchatmen, der Patientenratgeber", Schlütersche Verlag 2018

Sendereihe