Wege der Kunst

Kochbuch cook'n play
Mahnmal im Gymnasium

Kochbuch cook'n play

"Man, they are really cooking!" sagt man in New York, wenn eine Band richtig gut spielt. Das Kochen und das Musizieren passen aber nicht nur metaphorisch gut zusammen. Die Jazzmusiker Peter Andritsch, Margarethe Herbert und Peter Herbert haben ein grooviges Kochbuch herausgebracht: "cook ’n play" heißt es, und es enthält Rezepte, die nach dem gemeinsamen Improvisieren gekocht wurden. Inklusive Musiktipps, quasi einen Soundtrack zum Kochen. Außerdem exklusive Tipps zum Improvisieren für Streicher. Die eben erschienene CD "Catch The Cat" der Band "eXtracello" , bei der zwei der Autoren mitwirken, wird am 17.1. in den "Spielräumen" bei Ö1 von Andreas Felber präsentiert.- Gestaltung: Hanna Ronzheimer


Mahnmal im Gymnasium

Das Schicksal von 13 jüdischen Schülerinnen und Schülern löste im Kunstzweig der siebten Klasse des Gymnasiums Kurzwiese in Eisenstadt Betroffenheit ausgelöst. Jene 13 Kinder und Jugendlichen sind gleich zu Beginn des Nationalsozialismus in Österreich innerhalb eines Monats des damaligen Eisenstädter Gymnasiums verwiesen worden. Kunstlehrerin Gerda Aigner-Silvestrini initiierte nun ein Denkmalprojekt. Die siebzehnjährige Schülerin Brigitte Ibasich entwickelte die Idee, für jeden der verwiesenen Schüler ein symbolisches Buch zu kreieren. "Das wandernde Mahnmal" nennt sie die Idee, denn die 13 Bücher befinden sich in der Obhut verschiedener Klassen und wandern von Schulstufe zu Schulstufe mit, bis zur Matura. Für "Das wandernde Mahnmal" sind alte Bücher immer wieder in weiße Farbe getaucht worden. Auf dem Cover stehen die Namen der Opfer, die Rückseite des Buches zeigt einen Code, der zur jeweiligen Biographie führt. - Gestaltung: Michaela Frühstück

Service

Peter Andritsch
Das wandernde Mahnmal
Burgendland Stories
Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe