die App Fogo Cruzado

ORF / ORSINI-ROSENBERG ISABELLE

Im Kreuzfeuer

Eine App erfasst Schießereien in Rio de Janeiro.
Gestaltung: Ulla Ebner

Die brasilianische Metropole Rio de Janeiro gilt als besonders gefährliche Stadt. Daran ändern auch die starken Sprüche des neuen ultrarechten Präsidenten Brasiliens, Jair Bolsonaro, nichts.

Insbesondere in den Armenvierteln, den Favelas, kommt es immer wieder zu Gefechten zwischen Drogenbanden oder mit der Polizei, teilweise am helllichten Tag.
Um Bewohner und Bewohnerinnen zu warnen, hat eine brasilianische Journalistin gemeinsam mit Amnesty International eine App entwickelt. Auf "Fogo Cruzado" - was so viel heißt wie: Kreuzfeuer - können Zeugen Schießereien melden. Ulla Ebner hat mit der Initiatorin in Rio de Janeiro gesprochen.

Mit: Cecilia Ollivera, Rio de Janeiro


Moderation und Redaktion: Franz Zelle

Service

Fogo Cruzado

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe