Sudabeh Mortezai

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Die Regisseurin Sudabeh Mortezai macht Tabula Rasa mit weiblichen Klischees

"Wer ist Täter? Wer ist Opfer? Wer ist gut? Wer ist böse? Je mehr man sich damit beschäftigt, umso schwieriger ist es, eine Antwort darauf zu finden." Die in Österreich arbeitende Filmemacherin, Autorin und Produzentin Sudabeh Mortezai gibt Einblicke in Ausbeutungssysteme von Frauen.
Gestaltung: Petra Erdmann.

Die Regisseurin mit iranischen Wurzeln holt die harsche Wirklichkeit immer wieder erfolgreich, sensibel und packend in die Kinos. Ihr aktueller Spielfilm "Joy" wurde mit vielen renommierten internationalen Festivalpreisen ausgezeichnet.

Ihre fiktiven Geschichten über Minderheiten und brandaktuelle gesellschaftliche Ausgrenzung sitzen wie ein harter Schlag aus der Realität. Der ungeschönte und konzentrierte Blick im Kino fernab von Multikulti-Klischees ist die Spezialität der im deutschen Ludwigsburg geborenen Sudabeh Mortezai. Vielleicht auch deshalb, weil Sudabeh Mortezai in Wien und Teheran aufgewachsen ist und in Los Angeles Film studiert hat.

Schon in ihrem Spielfilmerstling "Macondo", der 2014 im Wettbewerb der Berlinale lief, ist es Sudabeh Mortezai gelungen, einen tschetschenischen Jugendlichen aus der Wiener Flüchtlingssiedlung zu porträtieren, ohne dabei einen Stereotypen-Topf zu bedienen. In ihrem Kinodebüt vor knapp zehn Jahren hat Mortezai mit dem Dokumentarfilm "Im Bazar der Geschlechter" die im Iran weit verbreitete Praxis der Zeit-Ehe im schiitischen Islam dokumentiert. In der zeitlich abgemachten und begrenzten Verbindung kann so u.a. eine eingeschränkte Sexualität vereinbart werden.

In ihrem aktuellen Spielfilm "Joy" erzählt Sudabeh Mortezai von unfreiwilligem Sex und einmal mehr von weitgehend unbekannten perfiden Repressionen. Im Zentrum stehen nigerianische Frauen in Wien, die, nachdem sie sich aus der Zwangsprostitution befreien konnten, selbst zu Zuhälterinnen werden. Es hat sich längst ein brutales Machtsystem etabliert, wo Opfer selbst zu Täterinnen werden. Sobald die Prostituierten es geschafft haben, ihre "Schulden" abzuarbeiten, die nicht selten Fantasiesummen bis zu 60.000 Euro betragen, wollen sie den Spieß umdrehen. Nun schicken sie, als "Madame", ankommende Mädchen auf den Strich.

Mit Leinwandklischees zu heiklen Themen hat die international viel beachtete Sudabeh Mortezai wenig am Hut. Ihre Arbeiten entstehen durch akribische Recherchen, im improvisierten Dialog und stets in Zusammenarbeit mit Laiendarstellerinnen aus den beschriebenen Milieus. "Eine meiner ersten Fragen war: 'How do you feel about this subject?' Viele der Frauen, die zum Casting gekommen sind, antworteten: 'Das ist ja meine Geschichte' und begannen sofort zu erzählen." - "Joy" läuft am 18. Jänner 2019 in den österreichischen Kinos an.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Bembeya Jazz National
Titel: Sou
Solist/Solistin: Cheikh Lo /Gesang m.Begl.
Länge: 03:04 min
Label: World Circuit/Lotus Records WC

Komponist/Komponistin: Femi Anikulapo Kuti
Titel: Lets make history
Solist/Solistin: Femi Kuti /Gesang m.Begl.
Ausführende: Positive Force
Länge: 02:28 min
Label: Wrasse Records/Lotus Records W

Komponist/Komponistin: Atina Mattiel Brown
Komponist/Komponistin: Jonah Elijah Swiley
Komponist/Komponistin: Randy Michael
Titel: Count Your Blessings
Ausführende: Mattiel
Länge: 03:16 min
Label: Heavenly Recordings LC7800

Komponist/Komponistin: Seun Anikulapo Kuti
Titel: African problems
Solist/Solistin: Seun Kuti /Gesang m.Begl.
Ausführende: Fela's Egypt 80
Ausführender/Ausführende: Seun KUTI /< eigentlich Oluseun Anikulapo Kuti > Seun, sprich "Schihoun"/geb.1982
Länge: 05:01 min
Label: Tot Ou Tard/Lotus 10585 TOT

Komponist/Komponistin: Emam el Saftalli
Komponist/Komponistin: Ally Ismael
Titel: El asil
Solist/Solistin: Natacha Atlas /Gesang m.Begl.
Ausführende: The Mazeeka Ensemble
Länge: 02:03 min
Label: World Village/harmonia mundi 4

Komponist/Komponistin: Sevda Alizadeh
Titel: Soul Syncable
Ausführende: Sevdaliza
Länge: 03:21 min
Label: Twisted Elegance

Komponist/Komponistin: Nu
Titel: Man O To
Ausführende: Nu
Länge: 03:42 min
Label: Crosstown Rebels (US)

Komponist/Komponistin: Johannes Dobroschke
Titel: Sweet Sleep
Ausführende: Lakedaimon
Länge: 03:22 min
Label: Lieblingslieder Records LC528

Komponist/Komponistin: Fela Anikulapo Kuti
Titel: WATER GET NO ENEMY
Ausführende: D'Angelo, Femi Kuti & Macy Gray with Roy Hargrove, Nile Rodgers, The Soultronics + Positive Force
Länge: 06:05 min
Label: MCA Records 113 075-2