Werte statt Wert

Gemeinwohlökonomie als neues Wirtschaftsmodell.
Von Sonja Bettel

Die freie Marktwirtschaft, die auf Wettbewerb und Gewinnstreben und Konkurrenz setzt, gilt als alternativloses Wirtschaftsmodell. Nebenwirkungen wie Machtmissbrauch, Steuerwettbewerb, soziale Polarisierung, Umweltzerstörung oder Demokratieverlust müssen in unterschiedlicher Dosis in Kauf genommen werden. - Aber muss das so sein, fragt sich der Autor und Hochschullehrer Christian Felber?

Gemeinsam mit einem Dutzend Unternehmerinnen und Unternehmern hat er ein Wirtschaftsmodell entwickelt, das auf Kooperation und menschliche Werte wie Vertrauen, Empathie, Wertschätzung, Helfen und Teilen setzt. Mittlerweile geht es um die konkrete Umsetzung einer solchen Gemeinwohlökonomie. Mehr als 500 Unternehmen, Gemeinden und Hochschulen erstellen bereits eine Gemeinwohlbilanz. Seit kurzem kann man Angewandte Gemeinwohlökonomie auch in einem Masterlehrgang studieren.

Sendereihe

Gestaltung

  • Sonja Bettel