Branford Marsalis, Mark Rothko, Polin-Museum Warschau

1. Das Branford Marsalis Quartet im Wiener Konzerthaus
2. Christopher Rothko spricht über seinen Vater Mark Rothko
3. Jüdisches Museum "Polin" in Warschau ohne Direktor

Beiträge

  • Christopher Rothko spricht über seinen Vater Mark

    "Mark Rothko" unter diesem Titel eröffnet das Kunsthistorische Museum die Schau eines der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts. Mit über 40 Hauptwerken ist damit erstmals in Österreich ein Überblick über Rothkos gesamtes Schaffen zu sehen. Kate und Christopher Rothko, die Kinder des amerikanischen Malers, haben eine Reihe bedeutender Werke aus der Familiensammlung zur Verfügung gestellt. Christopher Rothko hat 2015 unter dem Titel "From inside out" ein Buch zum Leben und Werk von Mark Rothko publiziert.

  • Das Branford Marsalis Quartet im Wiener Konzerthaus

    Der amerikanische Saxofonist Branford Marsalis zählt zu den herausragenden Jazz-Persönlichkeiten der Gegenwart. Der 58-Jährige aus Louisiana legte gerade erst Anfang des Monats mit seinem Branford Marsalis Quartet eine neue, von der Kritik bejubelte Platte vor: "The Secret Between the Shadow and the Soul". Morgen Abend gastiert Branford Marsalis mit seinem Quartett im Wiener Konzerthaus.

  • Jüdisches Museum "Polin" in Warschau ohne Direktor

    Das "Museum der Geschichte der polnischen Juden" vis-a-vis des Warschauer Ghetto-Mahnmals hat mit seiner Dauerausstellung die Gedenkkultur in Polen bereichert. Nun hat der PiS-Kulturminister den Vertrag des Eröffnungs-Direktors Dariusz Stola nicht verlängert. Er ist der politischen Rechten ein Dorn im Auge seit in einer Sonderausstellung über Antisemitismus in Polen Parallelen zum Heute gezogen wurden. Vergangene Woche hatte er seinen letzten Arbeitstag; der Nachfolger ist noch nicht bestimmt.

Sendereihe