Rückenschmerzen

DPA/ARNO BURGI

Bewusst gesund - Wenn sich die Arbeit auf den Rücken schlägt

Wie Arbeiter und Angestellte abseits von Spitälern Hilfe finden.
Eine Umfrage unter Leidenden und Helfenden.

Stundenlanges gebücktes Sitzen vor dem Laptop, schweres Heben und verdrehte Bewegungen beim Reparieren von Motoren, Restaurationsarbeiten an Plafonds mit Nacken und Wirbelsäule nach hinten gebeugt - die Belastungen für den Rücken am Arbeitsplatz sind vielfältig. Die erste Anlaufstelle für Arbeiter und Angestellte sind häufig Betriebsärzte. Sie erstellen eine Diagnose und überweisen die Mitarbeiter an weiterführende Experten: Masseure, Physiotherapeuten, Chiropraktiker. Doch die Betroffenen kommen meist nicht umhin, auch was für sich selbst zu tun: maßgeschneiderte Übungen, Saunabesuche, Radfahren, ein neuer Kopfpolster. Was hat sich bewährt und was sollte man lieber bleiben lassen?

Und auch Sie sind gefragt, am Ende der Sendung Ihre Erfahrungen mit uns zu teilen: Welchen Belastungen ist Ihr Rücken ausgesetzt? Was unternehmen Sie gegen Kreuz- und Nackenschmerzen?
Eine Stunde lang können Sie unter der Telefonnummer 0800 22 69 79 mit dem Gestalter der Sendung sprechen. Oder Sie schreiben uns ein E-Mail an: moment@orf.at


Gestaltung: Jonathan Scheucher

Im Rahmen des ORF-Schwerpunkt "bewusst gesund. Kampf dem Rückschmerz"

Sendereihe

Übersicht