Tag der Texte

Österreichischer Vorlesetag

Die Schauspielerin und Sprecherin Ingrid Lassnig kommt jeden Sonntag in den Wiener Stadtpark und liest Vorbeispazierenden auf Wunsch eine Geschichte, ein Märchen oder ein Gedicht vor. Es sind persönliche Vier- oder maximal Sechs-Augen-Lesungen, für gerade so viele Gäste, wie auf einer Parkbank Platz finden. Im Rahmen ihrer Sprechausbildung hat sie ihre Freude am Vorlesen entdeckt, zuerst nur vor Freunden und nun auch für Fremde im Park. Das frühlingshafte Repertoire von Ingrid Lassnig umfasst vor allem heitere Werke von Wilhelm Busch, Christine Nöstlinger, Ephraim Kishon oder Christian Morgenstern. Am liebsten liest sie jedoch Märchen. Heute, am österreichischen Vorlesetag, kann man Ingrid Lassnig wieder im Stadtpark antreffen, zwischen 14 und 16 Uhr auf der Höhe des Franz Schubert-Denkmals.

Auch Radio Ö1 beteiligt sich am österreichischen Vorlesetag, der heuer zum zweiten Mal ausgerufen wird. Ö1 Redakteurinnen und Redakteure lesen in der Wiener Buchhandlung Kuppitsch aus ihren Lieblingsbüchern. Mit dabei sind unter anderem Renate Burtscher, Irene Suchy und Cornelia Vospernik. Den Anfang macht um 09.30 Uhr der Wissenschaftsjournalist, Krimi- und Kinderbuchautor Franz Zeller, der aus seinem neuen Kinderkrimi "Das Geheimnis des Leguans" vorlesen wird. Der Ö1 Moderator Albert Hosp hat sich für Kurz- und Kürzestgeschichten von Heimito von Doderer entschieden. Darüber hinaus ist jede Einzelperson aufgerufen, mitzumachen. Wer Spaß am Vorlesen hat, soll es ganz einfach tun: Ob im Kindergarten, im Büro, im Schwimmbad, im Krankenhaus, im Museum, oder im eigenen Wohnzimmer - egal wo, egal was und egal ob Profi oder nicht. - Gestaltung: Claudia Gschweitl

Service

Österreichischer Vorlesetag
Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe