Segelschiff vor Old Naval College

AP/VICTORIA JONES

Ö1 Wissenschaftsreise nach Greenwich

Ambiente Spezial: Greenwich - Eine Reise zum Nullmeridian zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Von Petra Erdmann

Am 31.03. wird die Winterzeit auf die Sommerzeit umgestellt. In London jedoch ticken die Uhren anders und das nicht nur, weil Großbritannien gerade auch mit dem Brexit hadert. In Greenwich, dem Stadtteil im Südosten der Hauptstadt, befindet sich der historische Nullmeridian. Er ist seit 1884 der Ausgangspunkt zur Messung der Längengrade in der Navigation und teilt die Erde in West und Ost.

Heute gilt die Linie neben der berühmten Sternwarte in Greenwich als Touristenattraktion und sich auf ihr zu fotografieren garantiert einen Instagram-Hit. Die angeschlossenen "Royal Museums Greenwich" erzählen von der britischen Vormachtstellung der Schifffahrt im 19. und 20. Jahrhundert. Die "Cutty Sark", einst schnellstes Segelschiff der Welt und Teelieferant aus Asien, lädt auf der Ö1 Studienreise nach Greenwich zu einer Besichtigungstour. Vom Museumsschiff nähert man sich der Gegenwart über den Greenwich-Fußgängertunnel, der einst die Hafenarbeiter ohne komplizierte Fährverbindungen zu ihren Arbeitsplätzen in die Docklands brachte.

Auch der Schriftsteller Iain Sinclair hat für seine Bestseller immer wieder London zu Fuß durchquert. Auf seinen Wanderungen durch die Megacity beschreibt er, wie sich Orte und Gesellschaft verändert haben. London war in der Vergangenheit das wichtigste Handelszentrum für die Seefahrt. Heute symbolisiert eine Armada von Wolkenkratzern, in denen die internationalen Banken ihr Geschäftsquartier aufgeschlagen haben, die Tanker des Kapitalismus. Das dynamische Finanzviertel Canary Wharf erreicht man vom idyllischem Greenwich aus, mit der fahrerlosen Obergrundbahn "Docklands Light Railway". Ö1 Redakteurin Petra Erdmann hat Iain Sinclair ein Stück des Weges in die Gegenwart Londons begleitet.

Service

29.4.2019: Reisevortrag zum Thema Wissenschaftsreisen im Studio 3 des Wiener Funkhaus von Dr. Peter Habison. Beginn: 18:30 Uhr
Eintritt frei / Anmeldung erforderlich: radiokulturhaus@orf.at

Ö1 Wissenschaftsreise: 28.9. - 3.10.2019 in Begleitung von Dr.Peter Habison
https://oe1.orf.at/static/reisekatalog19/#28

Literaturtipps:

Ian Sinclair: London: City of Disappearances
Verlag: Penguin ( in englischer Sprache)

Alfred van Cleef: Die verborgene Ordnung. Eine Reise entlang des Nullmeridians
Mareverlag

Peter Habison: Weltraum-Land Österreich Pioniere der Raumfahrt erzählen
Seifert Verlag

Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Georg Friedrich Händel/1685 - 1759
Titel: Zadok the Priest HWV 258 - Anthem I zur Krönung von George II. für Chor und Orchester (33_Z)
Chor: Choir of King's College, Cambridge
Orchester: English Chamber Orchestra
Ausführender/Ausführende: Thurston Dart /Cembalo
Ausführender/Ausführende: John Langdon /Orgel
Leitung: Sir David Willcocks
Länge: 05:54 min
Label: Decca 4550412 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Anonym/15., 16.Jhd.
Titel: Gentil Prince (00:41)
Ausführende: Musica Antique of London
Leitung: Philip Thorby
Ausführender/Ausführende: Ian Harrison /Sopran Schalmei (11-13)
Ausführender/Ausführende: Philip Thorby /Alt Schalmei (Cut 11-13)
Ausführender/Ausführende: John Bryan /Tenor Schalmei (Cut 11-13)
Ausführender/Ausführende: Roy Marks /Trommel (Cut 12)
Ausführender/Ausführende: Alison Crum /Sackpfeife (Cut 13)
Länge: 00:41 min
Label: Signum Classics SIGCD 044

Komponist/Komponistin: Matthew Herbert
Titel: Escape
Solist/Solistin: Matthew Herbert /Elektronik
Länge: 00:40 min
Label: Warner Music/Milan 3999862

weiteren Inhalt einblenden