Ö1 Kunstsonntag: Neue Texte

Ö1 Kunstsonntag: Neue Texte

"Lebendige Flämmchen". Von Barbara Aschenwald. Es liest: Brigitte Jaufenthaler. Redaktion: Martin Sailer

Immer wieder sind es die kleinen, banal erscheinenden Ereignisse im Leben von Menschen, die aber tektonisch feine Risse in das Selbstbewusstsein geraten lassen. So auch in der Skizze "Lebendige Flämmchen", die ein zur Routine gewordenes Eheleben zeigt: Man hat in Liebe für einander gebrannt, jetzt ist man die fixen Schienen des Lebenszuges gewohnt. Darf man ihrem Weg noch trauen? Wo liegt das Ziel? Dass der männliche Part des Paares sein Eigenleben beibehalten, sie aber sich den Rollenerwartungen ergeben hat, lässt Zweifel aufkommen. Zweifel, die nach Ausdruck suchen. Aber sind sie eigentlich berechtigt?

Barbara Aschenwald stammt aus Schwaz in Tirol, sie studierte Komparatistik. Mit dem Schreiben eigener Texte hat sie im Alter von fünfzehn Jahren begonnen, literarisch bewegt sie sich in den Feldern Prosa, Drama und Hörspiel. Ihr Buchdebut hatte sie 2010 mit dem Erzählband "Leichten Herzens", dem drei Jahre später der Roman "Omka" folgte. Zuletzt ist der Band "Lichter im Berg" erschienen.

Service

Barbara Aschenwald, Lebendige Flämmchen, Manus 2019

Sendereihe

Gestaltung

  • Martin Sailer

Übersicht