Die Musikstadt London um 1700

mit Rainer Elstner. Musikalische Euphorie im London des Henry Purcell.

Gegen Ende des 17. Jahrhunderts war London eine boomende Wirtschaftsmetropole, die Künstlerinnen und Künstler aus ganz Europa anzog. Die Theater waren ausverkauft, die Konzerte wurden gestürmt - beste Voraussetzungen für Berufsmusiker.

Das französische Ensemble La Reveuse hat Musik aus dieser Zeit zusammengestellt - eine Periode, als das Format des öffentlichen Konzerts als lukrative Veranstaltungsform sich langsam etablierte. Von der neuen, italienischen Form der Sonate war man zunächst irritiert, dann begeistert. Mit großer Spielfreude lässt das Ensemble von Lautenist Benjamin Perrot und Gambistin Florence Bolton die musikalische Euphorie dieser Zeit aufleben.

London in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts: Eine Periode des kulturellen Aufatmens - fast 20 Jahre währten zuvor Bürgerkrieg und die autoritär-puritanische Republik. Oliver Cromwell starb 1658, zwei Jahre später wurde Karl II. aus dem Hause Stuart die Königswürde als König von England, Schottland und Irland verliehen.

Von der puritanischen Republik ging's also direkt zurück Monarchie mit ihrem Hang zu Vergnügungen und Unterhaltung. Der den Verlockungen nicht abgeneigte Karl erlaubte Schauspielerinnen und Sängerinnen auf den Bühnen aufzutreten. Feste, Spielhäuser, Hahnenkämpfe kehrten zurück, und natürlich auch das Theater.

Eine gute Zeit für die Musik: Karl II. gründete die königliche Musikkapelle neu, nach französischem Vorbild. Vermehrt kamen Streicher zum Einsatz, Laute und Gambe verloren an Prestige - die zuvor quasi symbolisch die englische Musik standen.

Der katholische Jakob II. machte dann den englischen Musikern mehr Kopfzerbrechen, er bevorzugte ausländisches, katholisches musikalisches Personal. Das Musikleben von London blühte dann mit seinem Nachfolger Wilhelm III. auf - gezwungenermaßen, denn der Hof sparte, somit musste man sich andere Erwerbsmöglichkeiten suchen - auf dem freien Musikmarkt.

London war damals eine boomende Metropole, auch für Musiker aus dem Ausland war das Angebot attraktiv. Es gab Ausverkaufte Theater, gefüllte Konzertsäle. Aus Mähren kam Gottfried Finger - und er eignete sich auch das englische Idiom an. Etwa die Form des Ground - mit seinem sich unerbittlich wiederholenden Bass-Motiv.

Eine Vermittlerrolle nimmt Giovanni Battista Draghi ein, er gehört dem Ensemble des königlichen Theaters in der Drury Lane an, wo auch italienische Opern aufgeführt werden. Von ihm stammt eine der ersten in England entstandenen Sonaten mit zwei Diskantstimmen.
William Croft erweitert die Besetzungen - etwa mit einer Sonate für zwei Flöten, zwei Violinen und Continuo.

Service

Aktuelle Aufnahme:
London Circa 1700 - Purcell & His Generation, La Reveuse, Mirare

Sendereihe

Gestaltung

  • Rainer Elstner

Playlist

Komponist/Komponistin: Henry Purcell
Album: London Circa 1700 - Purcell & His Generation
Titel: Sonata no.3 in D minor (Z792)
* I. Adagio
Ausführende: La Reveuse
Solist/Solistin: Florence Bolton
Solist/Solistin: Benjamin Perrot
Länge: 01:41 min
Label: Mirare

Komponist/Komponistin: Henry Purcell
Album: London Circa 1700 - Purcell & His Generation
Titel: Sonata no.3 in D minor (Z792)
* II. Canzona: Adagio
Ausführende: La Reveuse
Solist/Solistin: Florence Bolton
Solist/Solistin: Benjamin Perrot
Länge: 02:11 min
Label: Mirare

Komponist/Komponistin: Henry Purcell
Album: London Circa 1700 - Purcell & His Generation
Titel: Sonata no.3 in D minor (Z792)
* III. Poco largo - Allegro
Ausführende: La Reveuse
Solist/Solistin: Florence Bolton
Solist/Solistin: Benjamin Perrot
Länge: 02:55 min
Label: Mirare

Komponist/Komponistin: Godfrey Finger
Album: London Circa 1700 - Purcell & His Generation
Titel: IV. Ground d-moll für Blockflöte (3:20)/ A Ground in D minor for recorder
Ausführende: La Reveuse
Solist/Solistin: Florence Bolton
Solist/Solistin: Benjamin Perrot
Solist/Solistin: Sébastien Marq
Länge: 03:20 min
Label: Mirare

Komponist/Komponistin: Giovanni Battista Draghi
Album: London Circa 1700 - Purcell & His Generation
Titel: Trio Sonata in G minor
* II. Canzone: Allegro - Adagio - Presto
Ausführende: La Reveuse
Solist/Solistin: Florence Bolton
Solist/Solistin: Benjamin Perrot
Länge: 02:18 min
Label: Mirare

Komponist/Komponistin: William Croft
Album: London Circa 1700 - Purcell & His Generation
Titel: Sonate für 2 Blockflöten und 2 Violinen F-Dur/ Sonata in F for two recorders and two violins
* III. Allegro
Ausführende: La Reveuse
Solist/Solistin: Florence Bolton
Solist/Solistin: Benjamin Perrot
Länge: 01:52 min
Label: Mirare

Komponist/Komponistin: Henry Purcell
Album: London Circa 1700 - Purcell & His Generation
Titel: Sonate Nr. 6 g-moll Z 807 (7:33)/ Sonata no. 6 in G minor (Z807)
Ausführende: La Reveuse
Solist/Solistin: Florence Bolton
Solist/Solistin: Benjamin Perrot
Länge: 07:33 min
Label: Mirare

Komponist/Komponistin: Ludwig van Beethoven/1770 - 1827
Gesamttitel: MISSA SOLEMNIS in D-Dur op.123 für Soli, Chor, Orchester und Orgel / 1.Teil
* Kyrie eleison (00:04:10)
Titel: KYRIE
Solist/Solistin: Maria Stader /Sopran
Solist/Solistin: Marianna Radev /Alt
Solist/Solistin: Anton Dermota /Tenor
Solist/Solistin: Josef Greindl /Baß
Chor: Chor der St.Hedwigs Kathedrale Berlin
Solist/Solistin: Wolfgang Meyer /Orgel
Orchester: Berliner Philharmoniker
Leitung: Karl Böhm
Länge: 04:10 min
Label: DG MONO 4497372 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Daniel Purcell
Album: London Circa 1700 - Purcell & His Generation
Titel: Sonate Nr. 3 d-moll (für 2 Blockflöten)/ Sonata Terza in D minor for two recorders
* IV. Allegro (1:02)
Ausführende: La Reveuse
Solist/Solistin: Florence Bolton
Solist/Solistin: Benjamin Perrot
Länge: 01:02 min
Label: Mirare

weiteren Inhalt einblenden