Plenarsal des EU-Parlaments in Straßburg

APA/dpa/Marijan Murat

EU-Wahlen, North-Stream, Ein Jahr nach No-Billag, Rauchfreies Groningen

Wie funktioniert das EU-Parlament? Zu Gast: Josef Weidenholzer (SPÖ) +++ Wem nützt North-Stream 2? +++ Schweiz: Der öffentlich-rechtliche Sender stellt sich neu auf +++ Groningen wird rauchfrei
Moderation: Markus Müller-Schinwald

EU-Wahlen, North-Stream, Ein Jahr nach No-Billag, Rauchfreies Groningen

Wie funktioniert das EU-Parlament? Zu Gast: Josef Weidenholzer (SPÖ)
In drei Monaten finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt, und eines zeichnet sich jetzt schon ab: Die Mandatsverteilung dürfte deutlich anders aussehen als bisher. Aber wie funktioniert die Arbeit im Europäischen Parlament eigentlich? Im Studio des Europajournals erklären Abgeordnete, die nicht mehr kandidieren, ihre Arbeit. Sie erzählen, wie sich ihr Blick auf die EU durch die Arbeit im Parlament geändert hat, was man tatsächlich erreichen und wie man die EU in Österreich erklären kann. Zu Gast ist Josef Weidenholzer (SPÖ).

Wem nützt North-Stream 2?
Die Pipeline soll die Belieferung Europas mit Energie sichern, sagen die Befürworter. Sie ist ein Instrument des Kremls, um Europa zu spalten, meinen die Kritiker. Die Erweiterung der Erdgaspipeline "North Stream" durch die Ostsee ist seit Jahren umstritten, gleichzeitig laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren. Wenn nichts dazwischenkommt, soll bereits Anfang nächsten Jahres Gas durch die neu verlegten Röhren aus Russland nach Westeuropa fließen. Birgit Schwarz berichtet über die Bauarbeiten und den Streit, den North Stream 2 ausgelöst hat.

Schweiz: Der öffentlich-rechtliche Sender stellt sich neu auf
Vor einem Jahr wurde in der Schweiz über die sogenannte No-Billag-Initiative abgestimmt, benannt nach der Gesellschaft Bill AG, die die Gebühren für den öffentlich-rechtlichen Sender SRF einhebt. Vorangegangen war eine breite öffentliche Diskussion, 72 Prozent der Wähler entschieden sich schließlich für die Beibehaltung des gebührenfinanzierten Modells. Verändert hat sich beim Sender trotzdem einiges. SRF hat die Strukturen verschlankt und versucht, sein Programm zu modernisieren. Auch die Einhebung der Gebühren wurde geändert. Marion Barzen berichtet, was sich seit der No-Billag-Abstimmung getan hat.

Groningen wird rauchfrei
Die Stadt Groningen steht an der Spitze einer Bewegung, die in den Niederlanden für viel Furore sorgt und auf andere Städte übergreift. Überall in Groningen finden sich Hinweise "Wir sind rauchfrei" oder "Dieses Gelände ist rauchfrei". Initiator des Aktion ist ein Groninger Suchtmediziner. Inzwischen sind über 30 öffentliche Einrichtungen mit von der Partie bei der Anti-Tabak-Kampagne: Kliniken, Kindergärten, Schulen. Christoph Kersting hat sich das vor Ort in Groningen angeschaut.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Europa-Journal - XML
Europa-Journal - iTunes

Sendereihe