Rotes Kreuz auf einem Hausdach

APA/AFP/Tauseef MUSTAFA

Humanitäre Hilfe: Lernen aus der Vergangenheit

Was kann humanitäre Hilfe in Krisenregionen bewirken und wie sieht ihre Zukunft aus?
Gestaltung: Beate Tomassovits

Bei einem internationalen Kongress in Wien wurden Fragen nach der Sinnhaftigkeit humanitärer Hilfe diskutiert. Ist es sinnvoll, in Regionen mit unbewältigten Konflikten ständig humanitäre Hilfe zu leisten, ohne dass die Konfliktparteien zu einer Verhaltensänderung finden? Zwar meinen die meisten, die Hilfe habe in der Vergangenheit dazu beigetragen, dass heute weltweit mehr Kinder die Schule besuchen als früher, die Gesundheitssysteme besser geworden sind und die Lebenserwartung in weiten Teilen der Erde gestiegen ist. Aber: Politische Lösungen sollten gefunden werden, um Konflikte zu beenden. Ein aktueller Fall ist Syrien. Da wird sich Österreich mit einem Entminungsprojekt engagieren. Das hat die Außenministerin bei dem Kongress angekündigt.

Sendereihe