Archivaufnahme des bombardierten Schaffhausen

Museum zu Allerheiligen, E. Romberg

Insel in Europa - Die Schweiz im Zweiten Weltkrieg

Weder im Ersten noch im Zweiten Weltkrieg war die Schweiz in konkrete Kriegshandlungen verstrickt.
Gestaltung: Raphaela Stefandl

Die eidgenössische Politik suchte stets Wege, um mit allen auszukommen - oder sich zumindest das Beste aus der jeweiligen Situation zu holen. In der nationalsozialistischen Zeit schaffte sie es stets, ihren Kopf aus der Schlinge zu halten. Oft war wohl einfach Glück im Spiel. So könnte man die Tatsache sehen, dass die Schweiz von Hitler in Ruhe gelassen wurde. Am 1. April 1944, also vor 75 Jahren, kam es dennoch zu einem folgenschweren Zwischenfall - zur Bombardierung der Stadt Schaffhausen. Der verheerenden Folgen wird nun in einer Ausstellung gedacht.

Sendereihe