Vernebelte Landschaft mit den schweizer Alpen im Hintergrund

KEYSTONE/SIGI TISCHLER

Schweizer Alm / Kultur in Baku/ Wadi Natrun

Reisemagazin, u.a. mit: Auf der Alm. Die Schriftstellerin und Hirtin Noëmi Lerch und ihre Arbeit in den Bergen des Nordtessins. Von Jakob Fessler.
Altstadt, Jungfernturm, Teppichmuseum - ein Streifzug durch Baku, die Hauptstadt von Aserbaidschan. Von Sabine Nikolay.
Wadi Natrun: Koptische Klöster in der ägyptischen Wüste. Von Brigitte Voykowitsch

Die Schriftstellerin Noëmi Lerch wuchs im Kanton Aargau in der Nordschweiz auf. Nach ihrem Studium und Tätigkeiten für ein Reisemagazin entschloss sich die heute 31-Jährige, verstärkt auf einem Bauernhof zu arbeiten. Heute lebt Noëmi Lerch in Aquila im Valle di Blenio im Tessin. Jeden Sommer geht sie als Hirtin auf die Alm. Auf der Greina-Hochebene auf über 2.000 Meter Seehöhe und am Lago di Luzzone auf über 1.600 Meter Höhe melkt sie Kühe, treibt sie auf die Weide und hilft beim Käsen. Die Arbeit auf der Alm ist hart, die Natur rau. Ihre Eindrücke und Erlebnisse des Sommers fließen in die Geschichten und Erzählungen ein, die Noëmi Lerch schreibt. 2015 erschien ihr erstes Buch "Die Pürin", zwei Jahre später folgte ihr Roman "Grit". Im "Duo Käser & Lerch" vertont sie gemeinsam mit der Cellistin Sara Käser ihre Texte und gibt Konzerte. Ihr neues Buch heißt "Willkommen im Tal der Tränen", erscheint im April 2019 und führt wieder in die Berge.

In Baku, der Hauptstadt des Kaukasusstaats Aserbaidschan, treffen eine mittelalterliche Stadt mit Moscheen, Karawansereien, einem alten Friedhof, dem Shirwanshah-Palast, Marktplätzen, öffentlichen Brunnen und charakteristischen Wohnhäusern in engen Gassen auf moderne Stadtteile mit gläsernen Hochhäusern, breiten Prachtboulevards und einer Flaniermeile am Kaspischen Meer. Die Altstadt ist seit 2007 Weltkulturerbe. Ein besonders charakteristisches Bauwerk außerhalb der alten Stadtmauer ist der Jungfernturm, ein mittelalterlicher Wehrturm, der von einem österreichischen Restauratorenteam Anfang des 21. Jahrhunderts von Grund auf renoviert wurde. Heute kann er besichtigt werden. Die steilen Treppen im Inneren des Turms führen bis hinauf auf das Flachdach, von dem aus man die ganze Stadt im Blick hat. Der besondere Grundriss des Jungfernturms wurde zum prägenden Stilelement der aserbaidschanischen Teppichtradition. In der kargen Region rund um die Hauptstadt wächst fast nichts, aber weiter oben in den hohen Bergen des Kaukasus züchtet man Schafe und Ziegen. Deren Wolle diente von alters her für die Erzeugung von Teppichen unterschiedlichster Traditionen. Am Rande der Altstadt liegt auf dem "Bulvar", der Strandpromenade mit großen Parks, Vergnügungsbetrieben und Gastronomie, das vom österreichischen Architekten Franz Janz entworfene Teppichmuseum. Es vereint moderne Architektur, atemberaubende Blicke auf das Meer und die Stadt, und eine exzellente Objektpräsentation.

In die sketische Wüste, einem Ausläufer der Sahara, der sich bis in die Nähe der Hafenstadt Alexandria erstreckt, zogen sich in der Frühzeit des Christentums die Eremiten zurück. Hier wollten sie ein Leben in Askese führen, hier bildeten sie ihre Gemeinschaften und gründeten erste Klöster. Da diese Klöster häufig von Berbern und Beduinen überfallen wurden, mussten sie teils zu festungsartigen Anlagen ausgebaut werden. Einige Klöster im Wadi Natrun haben sich bis heute erhalten und sind wichtige Pilgerorte.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Hinweise/Links:
Literaturbüro

Noëmi Lerch: Willkommen im Tal der Tränen. Mit Bildern von Alexandra Kaufmann und Hanin Lerch. Verlag die brotsuppe (Erscheint im April 2019)
Verlag die brotsuppe

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Traditional
Titel: Pomaliger
Ausführende: Attwenger :
Ausführende: Hans-Peter Falkner /Steirische Ziehharmonika
Ausführende: Markus Binder /Schlagzeug
Länge: 03:11 min
Label: Trikont EFA US 0185 (Extraplat

Komponist/Komponistin: Traditional
Komponist/Komponistin: Aserbaidschan
Album: REISE DURCH DIE U.D.S.S.R. / Vol.5
Titel: Baiati Chiraz/instr. (Ausschnitt)
Ausführende: Folklore Musiker - Aserbaidschan /Instrumental
Länge: 03:01 min
Label: Harmonia Mundi LDX 274924

Komponist/Komponistin: Traditional
Komponist/Komponistin: Aserbaidschan
Album: REISE DURCH DIE U.D.S.S.R. / Vol.5
Titel: Baiati Chiraz/instr. (Ausschnitt)
Aserbaidschan
Ausführende: Folklore Musiker - Aserbaidschan /Instrumental
Länge: 03:01 min
Label: Harmonia Mundi LDX 274924

Komponist/Komponistin: Hans Zimmer
Bearbeiter/Bearbeiterin: Bruce L. Fowler
Gesamttitel: THE PRINCE OF EGYPT / Original Filmmusik
Titel: The reprimand/instr.
Anderer Gesamttitel: DER PRINZ VON ÄGYPTEN / Original Filmmusik
Leitung: Gavin Greenaway
Leitung: Harry Gregson Williams
Leitung: Rupert Gregson Williams
Orchester: Filmorchester
Länge: 04:05 min
Label: DreamWorks DRD 50041

weiteren Inhalt einblenden