Radio aus dem Garten

Gabi Schaffner und ihr Datscha Radio

Die Performance- und Klangkünstlerin Gabi Schaffner begibt sich mitten in der Nacht in ihren Garten in Berlin Rosenthal und öffnet die Ohren. Was sie hört - das Knabbern einer Wühlmaus, den Ruf eines einsamen Vogels, Blätterrascheln oder Regenprasseln - verwendet sie, um daraus im Zusammenspiel von Fieldrecording und Komposition Kunst zu schaffen. Zu hören ist das Ergebnis im "Datscha Radio", das in einem Kollektiv von vier Radiomacherinnen in Berlin realisiert wird. Ab kommenden Dienstag widmet sich die ungewöhnliche Funkstation im Rahmen einer dreiteiligen Serie dem Thema "Nachtgärtnern". Die erste Folge handelt vom Gesang der Nachtigall.

Die drei "Nachtgärtnern"-Sendungen werden aus jeweils verschiedenen Gärten live in den Äther geschickt, und zwar im Rahmen von Studio Colaboradio auf der Frequenz der Freien Radios Berlin und Brandenburg 88,4 auf der Potsdamer Frequenz 90,7 sowie auf der Website datscharadio.de.- Sendezeit der ersten Folge ist von Sonnenuntergang des 30.April um 20:32 Uhr bis Sonnenaufgang um 5 Uhr 33 am 1. Mai. Die Sphären der Nacht sinnlich erfahrbar zu machen sei das Ziel ihres radiophonen Experiments, so Gabi Schaffner. Es ist für sie aber auch ein Klang-Abenteuer in einer anderen Welt.

Datscha Radio bietet ein abwechslungsreiches Programm: Die live übertragenen Feldaufnahmen werden im Lauf der Nacht von Gesprächen mit geladenen Gartenexperten unterbrochen, musikalische Live-Interpretationen von Nachtigallen-Partituren werden geboten, und nach Mitternacht - etwa um 2 Uhr - gibts eine dreistündige Einlage aus Volksmärchen, geträumten Geschichten sowie Erzählungen über die Nachtigall von Oscar Wilde bis Hans Christian Andersen. Gabi Schaffner, die übrigens selbst jahrelang als Geschichtenerzählerin durch die Lande gezogen ist, will gemeinsam mit ihrem kleinen Team nicht nur die Ohren schärfen und eingefahrene Hörgewohnheiten durchbrechen, sondern auch die Kunst des Radiomachens mit neuem Leben erfüllen.

Eine weitere Folge der Nachtgärtner-Reihe widmet sich dem Thema Bewegung in der Nacht: man tritt ja z.B. viel sorgfältiger auf im Dunkeln, daher gibt es bei Datscharadio geführte audiowalks, in deren Verlauf Gäste eingeladen werden, sich die nächtliche Pflanzenwelt zu erwandern. Zuvor aber, in Teil zwei, geht's um die Vermittlung von Düften.

Das experimentelle, interaktive Datscha Radio ist ein mobiles Radiokunstprojekt, das seit 2012 besteht. Vor kurzem war es in Taipei, Taiwan stationiert, wo Schaffner gemeinsam mit lokalen Künstlern ethnografische Feldforschung zum Thema Abfall betrieb. Die Gestaltung einer Sendung ist für das Team von Datscha Radio jedes Mal eine Herausforderung, stets kann Unvorhergesehenes passieren, auch in einem Kleingarten.

Der menschliche Hörsinn ist relativ ungeschult, sagt Gabi Schaffner, meistens blenden wir ganz automatisch aus, was wir für unwichtig halten. Dabei könnte man viel mehr von der Welt erfahren, wenn man ihr einfach einmal aufmerksam zuhören würde.-
Gestaltung: Christa Eder

Service

Datscha Radio
Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe