Joey Burns, Sänger der Band "Calexico"

APA/HANS KLAUS TECHT

The Sound of Heartache

Musik aus allen Richtungen mit Wolfgang Schlag. Mariachi und die Folgen.

1864 krönte sich Ferdinand Maximilian, Erzherzog von Österreich, zum Kaiser von Mexiko. Drei Jahre später war er tot, von den Truppen des neuen Präsidenten Benito Juarez Garcia standrechtlich erschossen. Zurück blieben die Klänge der Blechmarschmusik, von den mexikanischen Musikern liebend gern in ihre Mariachi-Ensembles übernommen.

Seit 150 Jahren lässt diese musikalische Vermählung die Tanzböden erbeben. Ein Erfolgsrezept, das auch viele Bands, Musiker und Filmregisseure außerhalb der Mariachi-Szene benutzten. So begleitet diese eindringliche Musik den Film "Sin Nombre" des neuen James Bond Regisseurs Cary Fukunaga. Linda Ronstadt und die Band Calexico sprangen auf diesen Zug auf, und selbst die Drogenmafia verwendet die Musik für ihre Botschaften.
U.a. mit Calexico, Los Tigres del Norte, Marcelo Zarvos u.a.

Sendereihe