Intelligente Fußgängerampeln in Wien

Kamera und Computer steuern Grünphasen
Gestaltung: Sylvia Andrews

Wer in Wien eine Straße überqueren will, kann bei rund 200 Fußgängerampeln per Knopfdruck den Verkehr stoppen. Sicher und wichtig für Fußgängerinnen, lästig für Autofahrer. Der Verkehrsfluss kommt ins Stocken und oft warten Fußgänger das Grünsignal gar nicht ab, bevor sie über die Straße gehen. Das soll sich bald ändern: ein Kamerasystem soll künftig selbstständig die Grünphase einleiten, wenn eine Person die Straße überqueren will. Wie diese denkenden Fußgängerampeln funktionieren, hat Sylvia Andrews von den Entwicklern am Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen der Technischen Universität Graz erfahren.

Moderation und Redaktion: Julia Gindl

Service

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe