Ein verschwommenes Foto eines Waldes

DPA/JULIAN STRATENSCHULTE

Markus Hering als Käfer

"Käfergräber". Von Thomas Arzt. Mit Daniel Straeßer, Dorothee Hartinger, Markus Hering und Marlena Keil. Schnitt: Felix Wallmann, Stefan Wirtitsch. Ton: Anna Kuncio. Musik: Gilbert Handler. Regie: Andreas Jungwirth (ORF 2013).

Tito, ein offenbar verkrüppeltes Wesen, verlässt seine Familie und zieht sich in den Wald zurück. Während seine Schwestern nach ihm suchen, verwächst Tito zunehmend mit der Natur und geht allmählich in einen anderen Aggregatzustand über. Der Wald, so Thomas Arzt, sei für ihn nicht nur Kulisse und Schauplatz, er spiele neben Tito, seinen Schwestern und dem Käfer Samuel, eine der Hauptrollen in seinem Stück. Denn der Wald vereine alles, was ein Dramatiker für eine gute Rolle braucht: Er ist groß und mächtig, schweigsam und beredt, widersprüchlich, schaurig und schön.

"Käfergräber" ist das erste Hörspiel des 1983 geborenen Oberösterreichers Thomas Arzt, einem der erfolgreichsten jungen Dramatiker im deutschsprachigen Raum. Seine Theaterstücke wurden u.a. am Volkstheater Wien, am Theater in der Josefstadt, am Schauspielhaus Graz, bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen aufgeführt. Zuletzt "Die Österreicherinnen" am Tiroler Landestheater (Jänner 2019) und "Die Verunsicherung" am Vorarlberger Landestheater (März 2019).

Service

Aus rechtlichen Gründen kann diese Sendung nicht zum Download angeboten werden.

Sendereihe

Übersicht