Journale

Ö1 Morgenjournal

mit Kultur aktuell

Beiträge

  • EU-Parlament entscheidet über Von der Leyen

    Im EU-Parlament entscheidet sich heute Abend, ob Ursula Von der Leyen die notwendige Mehrheit erhält, um Kommissionspräsidentin zu werden. Und diese Mehrheit gilt keineswegs als fix. Vielen missfällt, dass sie von den Staats- und Regierungschefs nominiert wurde und keine Spitzenkandidatin der Parteien bei der Europawahl war. Heute wird sich weisen ob die Zugeständnisse, mit denen sie bis zuletzt um Stimmen geworben hat, auch bei ihren Kritikern Wirkung zeigen.

  • Porträt von Ursula Von der Leyen

    "Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt" - besagt schon ein Wilhelm Busch Zitat. Das hat sich für die ursprünglichen Kandidaten um das Amt des Kommissionspräsidenten bereits bewahrheitet. Und auch heute Abend sind Überraschungen durchaus drin. Doch gesetzt den Fall Ursula von der Leyen erhält die nötigen Stimmen: Was ist dann von der deutschen CDU Spitzenpolitikerin zu erwarten?

  • Kritik an Trump-Tweets: "Rassistisch"

    US-Präsident Donald Trump sorgt mit seinen Twitter-Meldungen weiter für Aufregung. Mit rassistischen Twitter-Attacken gegen vier demokratische Abgeordnete hat Trump diesmal definitiv die Grenzen selbst des schlechten Geschmacks überschritten, meinen viele. Und der Präsident hat, trotz großer medialer und politischer Empörung, live im Fernsehen noch einmal nachgelegt.

  • Bericht: Kurz-Leute weiter in Ministerien

    Seit Juni ist in Österreich eine Beamtenregierung unter Kanzlerin Brigitte Bierlein im Amt. Doch im Hintergrund sitzen immer noch Vertrauensleute des abgelösten Kabinetts Kurz an wichtigen Schalthebeln. Zwar sind die ÖVP-Minister weg, aber, wie die Tiroler Tageszeitung herausgefunden hat, sind die Kabinette der Übergangsregierung weiterhin Großteils von Kurz-Leuten dominiert.

  • Pflege-Koordinatoren für Kärnten

    Als Folge der durch das Ibiza Video ausgelösten Neuwahlen verzögern sich einige dringende Entscheidungen. So heißt es auch weiter Warten auf ein bundesweites Pflegekonzept. Bis dahin kocht jeder sozusagen sein eigenes Süppchen. Die Kärntner Landesregierung geht mit einem Pilotprojekt neue Wege: Eigene Pflege-Koordinatoren sollen dort ab Herbst Familien mit Angehörigen über 65 maßgeschneiderte Lösungen anbieten, noch bevor der eigentliche Pflegebedarf besteht.

  • Pflege-Koordinatoren: „Entlasten Angehörige und zu Pflegende“

    In Kärnten startet ab Herbst ein Pilotprojekt. Es werden eigene Pflege-Koordinatoren eingesetzt, die Familien mit Angehörigen maßgeschneiderte Lösungen anbieten. Das sei ein sehr sinnvolles Konzept, sagt Martin Nagl-Cupal vom Institut für Pflegewissenschaft der Uni Wien. „Die Pflege-Koordinatoren arbeiten stark in die Richtung, den organisatorischen Teil zu übernehmen“. Pflegende Angehörige und zu Pflegende würden dadurch entlastet werden, sagt Nagl-Cupal.

  • Atlantia will maroder Fluglinie Alitalia helfen

    Nach langem Stillstand, Kosten für Italiens Staatskasse in Milliardenhöhe und immer wieder verschobenen Fristen um Angebote einzureichen, scheint jetzt etwas voranzugehen in der Sanierung der seit Jahren angeschlagenen italienischen Fluggesellschaft Alitalia. Am Sonntag haben vier Interessenten ihre unverbindlichen Angebote für ein Konsortium einer neuen Alitalia eingereicht, gestern ist eine Entscheidung gefallen. Die italienische Infrastrukturholding "Atlantia", die im Besitz der Unternehmerfamilie Benetton steht, soll bei der Rettung der maroden Fluglinie Alitalia helfen.

  • Buch von Carl Cattermole: "Prison"

    Reiseführer gibt es für die entlegensten Weltgegenden und die ungewöhnlichsten Orte. Das gilt insbesondere für jenes nun in England erschienene Werk mit dem vielsagenden Titel: „Prison - A Survival Guide“, der also statt dem Überleben in der Wildnis jenes im Gefängnis verspricht. Verfasst hat es einer, der es wissen muss, nämlich ein ehemaliger Strafgefangener.

  • "Masurca Fogo" im Burgtheater

    Beim Wiener Impulstanz Festival gibt es ein Wiedersehen mit dem legendären Tanztheater Wuppertal von Pina Bausch. Zehn Jahre nach dem Tod der Grande Dame des zeitgenössischen Tanzes gastiert ihr Ensemble ab heute an vier Abenden im Wiener Burgtheater. Auf dem Programm steht das 1998 uraufgeführte Stück "Masurca Fogo".

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes
Kultur aktuell - XML
Kultur aktuell - iTunes

Sendereihe