Illustration zum Them Diabetes

AFP/ FRANCK FIFE

Arbeiten mit unsichtbaren Behinderungen

Betroffene sind oft mit Unverständnis konfrontiert. Gestaltung: Christoph Dirnbacher und Sandra Knopp

Was fällt Ihnen zum Thema Behinderung ein - ein Rollstuhl, ein Hörgerät, ein Blindenstock? Die allermeisten Einschränkungen sind jedoch unsichtbar, etwa Depressionen, Krebserkrankungen, Diabetes oder Lernschwierigkeiten. Nach einer Stichprobenerhebung der Statistik Austria aus dem Jahr 2015 haben rund 18 Prozent der heimischen Bevölkerung ab 15 Jahren eine dauerhafte Beeinträchtigung. Hochgerechnet sind das rund 1,3 Millionen Menschen.
Nach wie vor tun sich Menschen mit Behinderung schwer am Arbeitsmarkt. Während die allgemeine Arbeitslosigkeit im Juni 2019 leicht gesunken ist, stieg sie bei Menschen mit Behinderung um 2,9 Prozent auf rund 13.800 Menschen. Auch bei Menschen, die wegen gesundheitlicher Einschränkungen schwerer vermittelbar sind, gab es einen Anstieg von 2 Prozent. Welche Faktoren erschweren das Arbeitsleben von Menschen mit unsichtbaren Behinderungen?

Sendereihe