Immer der Nase nach

Wie Gerüche auf uns wirken.
Gestaltung: Ute Maurnböck.

Jemanden nicht riechen können - dieses Sprichwort zeigt, wie wichtig der Geruch für die zwischenmenschlichen Beziehungen ist. Wir testen dabei sozusagen geruchsmäßig, wie gut jemand zu uns passt. Was man riecht und was nicht, ist individuell verschieden: die Ö1 Kinderuni Reporter/innen Alba, Clemens, Frieda, Moritz sowie Nora und Anna überlegen: eine mag Spargel nicht, ein anderer kann Eichenmoos nicht riechen, wieder eine hat ihre Probleme mit Rindenmulch.

Auch Geruch und Geschmack hängen eng miteinander zusammen. Mit der Zunge schmecken wir zum Beispiel süß oder sauer, wenn wir aber meinen, wie gut etwas schmeckt, dann riechen wir es eigentlich mehr, als dass wir es schmecken.

Die Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher erklärt, wie die Sinneszellen in unserer Nase arbeiten und was sie mit uns machen.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Kinderuni - XML
Kinderuni - iTunes

Sendereihe